Bauer startet Prepaid-Abonnement für Printhefte

Bauer will neue Leser mit Hilfe eines neuartigen Prepaid-Abos gewinnen. An allen Aral-Tankstellen gibt es Zeitschriften-Gutscheine im Wert von 25 Euro. Der Kartenbesitzer kann dann über das neue Web-Portal Prepaid-Lesen.de entscheiden, welche Zeitschrift er lesen will. Er bekommt sie dann so lange frei Haus, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Zum Start gilt das Abo-Modell alle Magazine der Bauer Media Group.

Anzeige

Neben Aral konnte der Verlag zum Start in Hamburg noch die Drogeriemarktkette Budnikowsky als Partner gewinnen. Künftig sollen die Zeitschriften-Gutscheine auch über den Einzelhandel vertrieben werden.

Bauer will mit den Gutscheinkarten einem Trend Rechnung tragen, den die Telekommunikationsbranche gesetzt hatte. So glauben die Hamburger, dass vor allem junge Leute immer weniger bereit sind, langfristige Bindungen einzugehen. "Prepaid-Lesen ist ein eigenständiges Abo-Modell, das jede Menge Potenzial bietet: Wir wollen damit sowohl junge Zielgruppen als auch neue zusätzliche Leserschaften erreichen“, sagt Heribert Bertram, Geschäftsleiter Bauer Vertriebs KG.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige