Stärkster Odenthal-„Tatort“ seit 20 Jahren

Eine solche Euphoriewelle hat der "Tatort" selten erlebt. Kaum eine Erstausstrahlung, die nicht neue Rekorde aufstellt. So auch an diesem Sonntag: 10,02 Mio. schalteten Lena Odenthals neuesten Fall "Kaltblütig" ein - so viele wie bei keinem "Tatort" der Ermittlerin seit Dezember 1992. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der ARD-Krimi mit 3,27 Mio. Zuschauern ein riesiger Erfolg, den Tagessieg holte sich dort allerdings "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" mit erneut mehr als 4 Mio. jungen Zuschauern.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Lena Odenthal so stark wie fast nie zuvor
10 Mio. Zuschauer – eine Marke, die für alle TV-Programme – abgesehen vielleicht von Fußball-WM- und EM-Spielen des deutschen Teams – ein großes Ereignis ist. Für Ulrike Folkerts umso mehr, als sie diese Marke als Lena Odenthal zuletzt vor mehr als 20 Jahren erreicht hatte. Ihr Dezember-1992-Fall "Falsche Liebe" schaffte das – und nun als "Kaltblütig" – und das trotz vieler Kritiken, die den Krimi zu Recht eher zu den schwächeren "Tatorten" der jüngeren Vergangenheit zählten. Die 10,02 Mio. Krimifans hievten den Marktanteil auf 26,1%, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 3,27 Mio. ähnlich grandiose 21,1%. Den Tagessieg holte sich der "Tatort" aber nur im Gesamtpublikum, denn bei den jungen Zuschauern gab es ja noch das Dschungelcamp.

2. "Ich bin ein Star" verliert Zuschauer, bleibt bei 14-49 aber über 4 Mio.
Nach 7,77 Mio. Zuschauern am Freitag und 6,49 Mio. am Samstag sahen am Sonntag nur noch 6,34 Mio. das RTL-Dschungelcamp, bei den 14- bis 49-Jährigen sank der Wert von 4,58 Mio. auf 4,21 Mio. und nun auf 4,09 Mio. Ein Grund für Panik ist das selbstverständlich aber noch nicht, denn über die 4-Mio.-Marke kommt ansonsten derzeit kaum jemand – im Dezember beispielsweise keine einzige Sendung. Und: 2012 lagen fast alle Sendungen der ersten "Ich bin ein Star"-Woche unter der 4-Mio.-Marke. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die RTL-Show damit den Tag, im Gesamtpublikum musste sie sich mit den 6,34 Mio. Sehern nicht nur dem "Tatort", sondern auch noch der 20-Uhr-"Tagesschau" (7,03 Mio.) und dem Rosamunde-Pilcher-Film im ZDF (6,77 Mio.) geschlagen geben. Vom Dschungelcamp profitiert hat übrigens auch noch "Spiegel TV", das u.a. wegen eines Helmut-Berger-Berichts mit 1,79 Mio. 14- bis 49-Jährigen 24,5% einfuhr.

3. "Otto’s Eleven" Mittelmaß, "Ghostwriter" enttäuscht, Sat.1-Serien stark
Um 20.15 Uhr lief es für RTL hingegen noch nicht so gut. Trotz Free-TV-Premiere war "Otto’s Eleven" kein sonderlich großer Hit. 2,49 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Komödie – ein Marktanteil von 16,2%, der damit nur leicht über dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt von RTL (15,9%) liegt. Der FIlm verlor um 20.15 Uhr im jungen Publikum sogar nicht nur gegen den übermächtigen "Tatort", sondern auch noch gegen die Sat.1-Serie "Navy CIS", die mit 2,53 Mio. 16,3% einfuhr. "The Mentalist" konnte dieses Niveau um 21.15 Uhr zwar nicht halten, war mit 2,06 Mio. und 14,1% dennoch ein Erfolg. Eine Enttäuschung war der ProSieben-Film "Der Ghostwriter", der mit 1,54 Mio. und 10,8% unter dem Sender-Soll blieb.

4. "Promi Shopping Queen" stark, RTL II schwach, kabel eins desaströs
Beachtliche Zahlen für die "Promi Shopping Queen" von Vox: Trotz der starken Film-Konkurrenz bei den großen Sendern entschieden sich 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige für die Vox-Doku-Soap – ein sehr ordentlicher Marktanteil von 8,5%. RTL II verfehlte mit seiner Free-TV-Premiere "Age of the Dragons – Die Jagd nach dem weißen Drachen" hingegen seine Normalwerte: 770.000 junge Zuschauer entsprachen nur 5,0%. Richtig mies lief es um 20.15 Uhr für kabel eins und den Film "Abgrund – Eine Stadt stürzt ein": 430.000 14- bis 49-Jährige reichten gerade einmal für miserable 2,9%.

5. Starker Sonntag für den KiKA
Bei den kleineren Sendern tat sich am Sonntag vor allem der KiKA hervor: Gleich fünf Programme des Kinderkanals sprangen im Gesamtpublikum über die Mio.-Marke, bei den 3- bis 13-Jährigen belegt der Sender die ersten sieben Plätze der Tages-Charts. Los ging es schon um 11.30 Uhr mit der "Sendung mit der Maus", die auf 1,05 Mio. Zuschauer und grandiose 8,3% kam, um 12 Uhr sahen 1,16 Mio. den "Eisbärkönig" – ein ebenfalls grandioser Marktanteil von 7,5%. Um 18.55 Uhr sprang "Unser Sandmännchen" mit 1,01 Mio. und 3,5% über die Mio.-Marke, ab 19 Uhr die beiden Folgen der Hitserie "Yakari" mit je 1,07 Mio. und 3,6% bzw. 3,5%. Bei den 3- bis 13-Jährigen war "Unser Sandmännchen" der Hit des Tages – mit 460.000 Zuschauern und 28,2%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige