Anzeige

Umsätze: iPad schlägt Big Mac und Nike

Es sind Zahlen wie vom Reißbrett: Im gerade mal dritten Jahr ihrer Existenz wäre die iPad-Sparte bereits das elftgrößte US-Tech-Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt Toni Sacconaghi vom Marktforschungs-Unternehmen Bernstein Research. Sacconaghi rechnet vor, dass Apple mit dem iPad im vergangenen Jahr bereits Umsätze in Höhe von 32 Milliarden Dollar eingefahren hat. Das ist mehr als weltbekannte Markenunternehmen wie Nike oder McDonalds nach Umsätzen in der Gesamtheit ausweisen können.

Anzeige
Anzeige

Noch immer führt das iPad ein Schattendasein: Apple ist die iPhone-Company, die im vergangenen Quartal die Hälfte ihrer Umsätze und Gewinne durch das Kulthandy einfuhr. Dass das iPad als jüngste Produktkategorie bei Apple dennoch über explosivere Wachstumsraten in beträchtlichem Ausmaß verfügt, wird dabei gern vergessen.

Um beachtliche 80 Prozent legte Apples Tablet-Sparte 2012 zu. Damit generierte das iPad im nur dritten Jahr seines Bestehens bereits Umsätze in Höhe von 32 Milliarden Dollar.

Bernstein Research sieht explosives iPad-Wachstum in 2013

Anzeige

In welchen Dimensionen das iPad damit schon angekommen ist, unterstreicht ein Vergleich mit den wertvollsten Konzernen der USA, den Fortune vorrechnet: Tatsächlich wäre Apples iPad-Unit als eigenständiges Unternehmen damit 2012 nach den Erlösen bereits an Weltmarken wie Nike oder McDonalds vorbeigezogen und hätte sich im Fortune 500-Ranking der fünfhundert wertvollsten Konzerne der USA auf dem 98. Rang platzieren können.

In der Techbranche wäre die iPad-Sparte bereits als elftwertvollste Unternehmen, wie Toni Sacconaghi vom Marktforschungsunternehmen Bernstein Research vorrechnet. Und dabei wird es eher nicht bleiben: So sagt Sacconaghi Apples Tablet-Sparte nicht zuletzt dank der Einführung des iPad mini auch 2013 explosives Wachstum von 75 Prozent auf 46 Milliarden Dollar voraus. Apples Marktanteil hatte – gemessen an den Verkaufserlösen – 2012 bei 60 Prozent gelegen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*