Anzeige

Xing kauft Kununu für bis zu 10 Mio. Euro

Guter Deal für Madsack und die WAZ: Xing übernimmt die Arbeitgeber-Bewertungsseite Kununu für 3,6 Mio. Euro. Der Preis kann sich – je nach Geschäftsentwicklung in den kommenden zwei Jahren – noch um 5,8 Mio. steigern. Das Medialab der beiden Verlage war mit 25 Prozent an dem österreichischen Startup beteiligt. Kununu funktioniert für die Jobsuche ähnlich wie Hotelbewertungsplattformen für die Reiseplanung. Mit dieser Mechanik ist die Xing- und Hollidaycheck-Mutter Tomorrow Focus AG ja bestens vertraut.

Anzeige
Anzeige

Seit Anfang 2011 kooperieren die beiden Plattformen bereits. Kununu wurde im Jahre 2007 gegründet und hat seinen Firmensitz in Wien. Wichtigster Investor des Startups ist das Medielab, das zu 50 Prozent der Verlagsgruppe Madsack und der WAZ gehört. Die Wiener kommen auf rund drei Millionen Seitenaufrufe pro Monat und gelten als deutschsprachiger Marktführer im Bereich der Arbeitgeberbewertungen. Auf der Plattform können Mitarbeiter, Ex-Mitarbeiter, Auszubildende oder Praktikanten Unternehmen in den Kategorein Betriebsklima, Aufstiegschancen und Gehalt bewerten.

„Wir heißen das Team von Kununu herzlich willkommen in der Xing-Familie. Bereits heute ist Xing deutscher Marktführer im Social Recruiting. Der Kauf von kununu stärkt unsere Position in diesem Wachstumsmarkt deutlich“, kommentiert Xing-CEO Thomas Vollmoeller. „Gemeinsam bieten kununu und Xing den Nutzern einzigartige Einblicke in das Innere von Unternehmen. Und Firmen können mit unserer Hilfe ihre Position im Kampf um Talente stärken. Das ist umso wichtiger, da öffentliche Arbeitgeberbewertungen durch die Mitarbeiter der jeweiligen Firmen nachhaltiges Employer Branding unerlässlich machen.“

Anzeige

Kununu arbeitet seit dem vergangenen Geschäftsjahr profitabel. Die Gründer Martin und Mark Poreda werden weiterhin als Geschäftsführer für die Bewertungsplattform tätig sein. Zudem sollen das Portal und die Marke kununu unverändert bestehen bleiben.

Auf Kununu wird natürlich auch Xing bewertet. Die eigenen Mitarbeiter geben dem Business-Netzwerk 3,74 von fünf möglichen Punkten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*