Mobile-Publishing-Tochter von dpa und APA gestartet

Die dpa-digital services GmbH hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Firma, eine gemeinsame Tochter der Deutsche Presse-Agentur (dpa) und der Austria Presse Agentur (APA), soll unter Nutzung von Synergien der beiden Agenturen den Mobile-Publishing-Markt abdecken.

Anzeige

Das Unternehmen wurde am 1. Januar 2013 gegründet. APA und dpa halten jeweils 50 Prozent am Unternehmen, dessen Gründung bereits im Herbst angekündigt wurde. Künftig sollen von ihr Apps und mobile Lösungen für aktuelle Medieninhalte umgesetzt werden. Dafür habe man bereits erste Kunden gewinnen können, heißt es.
Konkret werden derzeit drei Produktbereiche angeboten. Die "Digital Publishing Suite", eine modulare Anwendung zur optimierten Darstellung von Tageszeitungen auf Tablets, die Klientversionen für die Plattformen iOS, Android, Windows 8 sowie Web bietet, sowie die "Instant App", die eine Umwandlung von Sonderpublikationen, Beilagen und Wochenzeitungen in eine App-Variante ermöglicht. Außerdem zum Portfolio gehört ein Dienst, der Feed-orientierte Inhalte auf Smartphones und Tablets optimieren soll.
Als Geschäftsführer der dpa-digital services GmbH fungieren Meinolf Ellers und Günter Kaminger. Ellers ist in der dpa-Gruppe als Geschäftsführer der dpa-infocom tätig, Kaminger leitet innerhalb der APA-IT den Bereich Multimedia-Lösungen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige