Anzeige

Jobatey beim „ZDF-Morgenmagazin“ abgelöst

Nach 20 Jahren ist Schluss: Ohne große Verabschiedung hatte Cherno Jobatey am 14. Dezember das letzte Mal das “ZDF-Morgenmagazin” moderiert. Der 51-Jährige wird der Sendung auch weiterhin erhalten bleiben, allerdings als Gesellschaftsreporter. Das berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Auf den 51-jährigen Jobatey folgt Mitri Sirin, der bislang die Frühschicht der Sendung vom 5.30 bis 7 Uhr moderiert hatte. In der Rubrik "Berlin privat" soll Jobatey zweimal im Monat prominente Berliner porträtieren.

Anzeige
Anzeige

"In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedürfnis nach einem Wechsel", erklärt ZDF-Sprecher Alexander Stock die Personalie im Spiegel. Man hatte wohl schon länger nach einer neuen Aufgabe für den langjährigen "Moma"-Moderator gesucht. "Es ist nach 20 Jahren auch ganz schön, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu müssen", kommentiert Jobatey den Wechsel.  

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*