Bild-Chef meldet Ehe-Aus bei den Wulffs

Die Bild-Zeitung brachte die Affäre Wulff ins Rollen. Und sie setzt nun auch den privaten Schlusspunkt. Am Montag berichtet Bild.de exklusiv, dass sich Ex-Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina offiziell getrennt haben. Autor des Textes ist Bild-Chefredakteur Kai Diekmann persönlich, der gerade das Silicon Valley bereist, um neue digitale Geschäftsideen aufzustöbern. Die Wulffs hätten bereits eine Trennungsvereinbarung unterzeichnet, so Diekmann. Christian Wulff zieht in eine Mietwohnung.

Anzeige

Diekmann beruft sich bei den Infos in seinem Artikel auf die “Bundes-CDU”. Die Belastungen aus der Affäre rund um den Hauskredit seien der Grund für die Trennung, heißt es. Die Wulffs und die Affäre rund um den Ex-Bundespräsidenten durfte zum Jahreswechsel in keinem Rückblick fehlen. In zahlreichen Artikeln und TV-Beiträgen wurde nochmals die ganze Affäre ausgebreitet: von Wulffs ungeschicktem Anruf auf Kai Diekmanns Mailbox, mit dem er die Bild-Berichterstattung über seinen Hauskredit hinauszögern wollte, bis hin zu seinem Rücktritt.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Bettina Wulff mit “Jenseits des Protokoll” ein Buch, in dem sie ihre Sicht darlegte und bereits deutlich auf Distanz zu ihrem Mann ging. Beobachter werteten das Buch bereits als Vorboten einer nahenden Trennung. So kam es auch. Dass nun ausgerechnet Kai Diekmann, mit dessen Mailbox alles begann, auch noch die Trennung der Wulffs exklusiv in Bild verkündet, ist eine Ironie der Geschichte aber auf gewisse Art und Weise auch passend. Immerhin hatte der damalige niedersächsische Ministerpräsident seine Ehe mit Bettina Wulff auch in der Bild zelebrieren lassen – damals noch freiwillig. Aber das war eine andere Zeit.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige