Anzeige

„Dinner for One“ und „Ekel Alfred“ weit vorn

Auch 2012 pflegten viele Deutsche wieder ihre Silvester-Fernseh-Traditionen. Die Ausstrahlungen der Comedy-Klassiker "Dinner for One" und der "Silvesterpunsch"-Episode von "Ein Herz und eine Seele" bescherten den Dritten Mega-Quoten. So sprang das WDR Fernsehen mit "Dinner for One" auf Platz 23 der Tages-Charts, bei den 14- bis 49-Jährigen sogar in die Top 20. Um Mitternacht lief bei den meisten TV-Zuschauern Das Erste: 5,47 Mio. sahen das "Silvester-Feuerwerk vom Brandenburger Tor".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Silvester-Quoten wissen müssen:

1. WDR und NDR triumphieren mit "Dinner for One", "Ein Herz und eine Seele" und anderer Comedy
Heftige 15 Programme des WDR und NDR Fernsehens schafften den Sprung in die Tages-Top-50. Die meisten Zuschauer erreichte dabei die 18-Uhr-Ausstrahlung von "Dinner for One" im WDR Fernsehen mit 1,94 Mio. Sehern und grandiosen 9,3%. 1,70 Mio. (8,0%) sahen danach die "Silvesterpunsch"-Folge von "Ein Herz und eine Seele". Das NDR Fernsehen kam um 18 Uhr mit der identischen "Ekel Alfred"-Folge auf 1,63 Mio. Zuschauer und 7,8%, das "Dinner for One" erreichte um 17.40 Uhr 1,60 Mio. und 7,7%. Ebenfalls über die Mio.-Marke sprangen u.a. "Neues aus Büttenwarder", "Gags am laufenden Band", "Sketchup 1984-1986" und weitere "Dinner for One"-Ausstrahlungen.

2. Mehr als 5 Mio. rutschen im Ersten ins neue Jahr
Um Mitternacht verzeichnete Das Erste die meisten Zuschauer. 5,47 Mio. sahen das "Silvester-Feuerwerk vom Brandenburger Tor" von 23.55 Uhr bis 0.10 Uhr. – ein Marktanteil von 25,2% und der Tagessieg für den Viertelstünder. Zuvor kam der "Silvesterstadl" auf 3,33 Mio. Zuschauer und 15,2%, war damit das erfolgreichste Prime-Time-Programm des Tages. Die "Neujahrsansprache der Bundeskalnzlerin" sahen im Ersten um 20.08 Uhr 3,44 Mio. Leute, im ZDF um 19.17 Uhr bereits 2,80 Mio. Das ZDF erreichte mit der "ZDF-Hitparty" ab 20.15 Uhr 3,02 Mio. Leute (13,7%), mit dem von Mirjam Weichselbraun, sowie Joko und Klaas moderierten "Willkommen 2013" ab 21.45 Uhr 3,11 Mio. (14,5%).

3. 3sat Gewinner des Tages, Sat.1 Verlierer des Tages
Betrachtet man die Tages-Marktanteile und vergleicht sie mit dem 12-Monats-Durchschnitt der jeweiligen Sender, so heißt der Gewinner des Tages trotz "Dinner for One" und "Ekel Alfred" nicht WDR oder NDR, sondern 3sat. Mit dem traditionellen Tag voller Livemusik landete der Sender bei einem Tages-Marktanteil von 2,9%, der 12-Monats-Durchschnitt liegt bei 1,0%. Stark war u.a. das Queen-Konzert von 1986 um 17,15 Uhr mit 1,12 Mio. Zuschauern und 5,4%, Simon & Garfunkel lockten mit ihrem Konzert von 2003 um 15.45 Uhr 890.000 Seher (4,8%). Am deutlichsten unter den Normalwerten blieb hingegen Sat.1 mit einem Tagesmarktanteil von desaströsen 4,3%. Das meistgesehene Sat.1-Programm ("Knallerfrauen" / 1,08 Mio.) landete – übrigens hinter dem Queen-Konzert auf 3sat – erst auf Rang 54 der Tages-Charts.

4. Nur RTL erreicht unter den großen Privaten ordentliche Quoten
Nicht nur Sat.1 war am Silvesterabend indiskutabel schlecht, auch ProSieben konnte mit seinem "Two and a half Men"-Marathon überhaupt nicht überzeugen. Zwischen 4,1% und 7,2% lagen die Marktanteile der Serie bei den 14- bis 49-Jährigen in der Zeit von 20.15 Uhr bis Mitternacht – viel zu wenig für den Sender. Besser erging es RTL: Dort kam "Die ultimative Chart Show" mit den "erfolgreichsten Fetenhits" ab 20.15 Uhr auf 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige und 16,1%, das "RTL News Spezial: Live vom Brandenburger Tor" sahen von kurz vor bis kurz nach Mitternacht 1,19 Mio. (16,6%) und "Die ultimative Chart Show – Die Party geht weiter" ab 0.10 Uhr 1,02 Mio. (15,5%).

5. sixx überzeugt mit "Sissi"-Filmen, Viva mit Jahres-Charts
Neben WDR, NDR und 3sat gab es bei weiteren kleinen Sendern tolle Quoten. So erreichte sixx zwischen 18.30 Uhr und 23.50 Uhr mit den drei "Sissi"-Klassikern Zuschauerzahlen von 120.000 bis 180.000 14- bis 49-Jährige und stark überdurchschnittliche Marktanteile von 1,7% bis 2,6%. Am Nachmittag sprang Viva weit über seine Normalwerte: Durchschnittlich 180.000 14- bis 49-Jährige sahen von 14.50 Uhr bis 20.40 Uhr das "Viva Spezial – Eure Top 100 Jahrescharts" – ein Marktanteil von starken 2,5%. Normal waren für sixx und Viva in den vergangenen 12 Monaten je 1,0%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige