„Disney Quizshow“ verliert weitere Zuschauer

Fernsehen "Die große Disney Quizshow" ist wohl endgültig im Sat.1-Mittelmaß angelangt. Nur 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Freitag zu - das sind noch einmal weniger als 2011. Der Marktanteil lag bei unspektakulären 10,3%, im Gesamtpublikum mit 1,98 Mio. Sehern gar nur bei miesen 6,5%. Gewonnen hat den Tag im jungen Publikum RTL mit "GZSZ" und der "ultimativen Chart Show", insgesamt die ARD-Romanze "Afrika sucht nach Dir", für die sich 5,51 Mio. Leute entschieden.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. "Disney Quizshow" ohne Chance gegen RTL und ProSieben
Vor zwei Jahren erreichte "Die große Disney Quizshow" mit Kai Pflaume noch einen Zielgruppen-Marktanteil von fast 13%, inzwischen sind es mit Moderator Daniel Boschmann nur noch 10,3%. Damit liegt die Sendung nur noch knapp über den Sat.1-Normalwerten – zu wenig für eine solche Show. In den Tages-Charts kam die "Disney Quizshow" mit den erreichten 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf Platz 7, verlor deutlich gegen die Prime-Time-Konkurrenz von RTL ("Die ultimative Chart Show" / 1,78 Mio. / 16,9%) und ProSieben ("Fantastic Four" / 1,40 Mio. / 12,5%). Den Tag gewonnen hat allerdings "GZSZ" mit 1,95 Mio.  und 21,2%.

2. "Afrika sucht nach Dir" gewinnt spannenden Gesamtpublikums-Kampf
Insgesamt hatte nicht RTL die Nase vorn, sondern Das Erste: 5,51 Mio. Leute entschieden sich für die Romanze "Afrika ruft nach Dir" – ein starker Marktanteil von 17,5%. Doch auch das ZDF kann zufrieden sein: mit 5,24 Mio. "Ein Fall für zwei"-Zuschauern (16,7%) und 4,86 Mio., die im Anschluss noch die "SOKO Leipzig" sahen (16,2%). Auch die weiteren Plätze des Freitags-Rankings gehen allesamt an öffentlich-rechtliche Programme: "Tagesschau", "SOKO Wien", "heute" und "Tagesthemen" finden sich auf den Rängen 4 bis 7, bevor mit "RTL aktuell" auf Platz 8 (3,70 Mio. Zuschauer) endlich das erste Privat-Programm folgt.

3. kabel eins trumpft mit dem "Panic Room" auf
In der zweiten Privat-TV-Liga war der Thriller "Panic Room" das Maß aller Dinge: 960.000 14- bis 49-Jährige bescherten kabel eins ab 20.15 Uhr tolle 8,5%. RTL II und Vox konnten da nicht mithalten. RTL II wird mit den 7,3% (810.000) für "Das Haus am See" dennoch zufrieden sein, Vox enttäuschte hingegen mit 6,6% für "CSI: Miami"  und 6,7% für "CSI", bevor "Law & Order: Special Victims Unit" zu später Stunde um 23.10 Uhr mit 850.000 jungen Zuschauern gute 9,8% einfuhr.

4. "Kalkofes Mattscheibe"-Jahresrückblick ein voller Erfolg
Schöne Zahlen für Tele 5 und Oliver Kalkofe: Sein 80-Minuten-"Jahresrückblicks"-Zusammenschnitt aus "Kalkofes Matttscheibe" kam ab 20 Uhr auf immerhin 230.000 14- bis 49-jährige Zuschauer und damit einen tollen Marktanteil von 2,1%. Damit übertraf die Sendung die Tele-5-Normalwerte deutlich und war mit großem Abstand das meistgesehene Tele-5-Programm des Freitags. Auf Platz 2 dieser Sender-internen Liste: "Star Trek: Deep Space Nine" mit 120.000 und 1,5%.

5. Super RTL punktet mit "Happy Fish", NDR mit Zirkus und Talk
Auch abseits der großen acht Sender gab es diverse starke Zuschauerzahlen. Bei den 14- bis 49-Jährigen tat sich beispielsweise Super RTL hervor, wo der Film "Happy Fish – Hai-Alarm und frische Fische" mit 360.000 Zuschauern gute 3,3% erzielte. Im Gesamtpublikum erkämpfte sich das NDR Fernsehen starke Prime-Time-Zahlen: 1,03 Mio. hievten das "36. Zirkusfestival Monte Carlo" auf 3,3%, 1,11 Mio. danach das "Best of Talk 2012" sogar auf 4,4%. Am Vorabend lockte das WDR Fernsehen ein noch größeres Publikum: Stolze 1,78 Mio. (6,9%) sahen die "Lokalzeit", 1,32 Mio. (5,7%) davor die "Aktuelle Stunde".

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige