Sackgasse meistgeklickter Wikipedia-Beitrag

Publishing Welcher Beitrag wurde 2012 am häufigsten in der deutschsprachigen Wikipedia angeschaut? Das Ergebnis überrascht: Laut den über den Toolserver von Wikipedia-Betreiber Wikimedia einsehbaren Listen ist es der Beitrag zum Thema "Sackgasse". Mit deutlichem Vorsprung von etwa vier Millionen Klicks und über 10 Millionen Gesamt-Abrufen liegt er auf Platz eins, gefolgt vom Artikel zu Deutschland und dem Nekrolog 2012, also der Liste der Verstorbenen. Auch ein anderer Top-Begriff überrascht.

Werbeanzeige

Auf den Plätzen vier und fünf folgen die US-Sitcoms "How I met your mother" und "The Big Bang theory". Auf Platz acht ist mit "Two and a Half Men" eine weitere Serie zu finden. Der am sechshäufigsten aufgerufene Beitrag ist der zur Fußball Europameisterschaft 2012. Doch was ist das auf Platz sieben? Glaubt man der Liste, wollte über dreieinhalb Millionen mal jemand auf deutscher Sprache mehr über den Buchstaben G erfahren.
"G bzw. g (gesprochen: [geː]) ist der siebte Buchstabe des lateinischen Alphabets und ein Konsonant. Der Buchstabe G hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 3,01 %. Er ist damit der 13.-häufigste Buchstabe in deutschen Texten", ist im entsprechenden Beitrag zu lesen. Interessant? Womöglich? So interessant, dass es Unmengen an Menschen interessiert? Wohl eher nicht.
Dass die Deutschen – oder genauer die deutschsprachigen Nutzer – so häufig nach G gesucht haben, dürfte eher auf Bedienfehler zurückzuführen sein, zumindest zu einem gewissen Teil. So spekulieren einige Internetnutzer, dass ein in einigen Browsern gängiger Suchbefehl für das Ergebnis verantwortlich ist. Tippt man dabei in die Adresszeile G und ein Wort ein, wird der entsprechende Begriff via Google gesucht.
Und was hat es mit der Sackgasse auf sich? Hier bieten die Trends aus anderen Sprachen eine mögliche Erklärung. Die Popband "One direction" ist häufig unter den Top-Begriffen zu finden. Womöglich ist hier ein Zusammenhang zu suchen, zum Beispiel in Form einer falschen Verlinkung. Derzeit lässt sich diese aber nicht finden.
Ohnehin sind die Listen mit gewisser Vorsicht zu genießen. Das Ranking der am häufigsten geklickten Begriffe in niederländischer Sprache führt mit etwa elfeinhalb Millionen(!) Klicks Vorsprung der Beitrag zu Hua Shan an – einem chinesischen Gebirge. Mit der angegebenen Klickzahl wäre der Beitrag sogar häufiger als der deutsche Sackgasse-Text abgerufen worden. Nun ist der Beitrag zwar deutlich umfangreicher als der zu Hua Shan auf Deutsch, dennoch sind Zweifel angebracht.
Der schwedische Software-Entwickler Johan Gunnarsson, der die Wikipedia-Daten für die Statistiken untersucht, ermöglicht auch einen Einblick in Wochen- und Monatsstatistiken. Gegenüber AllthingsD stellt er im Hinblick auf das niederländische Ergebnis fest, dass der Beitrag zu Hua Shan für gewöhnlich weniger als 10 Klicks am Tag sammelt. Lediglich in zwei Wochen im Juli und im August habe es etwa eine Million Views am Tag gegeben. Dies bedeute, dass es entweder für kurze Zeit ein enormes Pop-Phänomen um das Gebirge geben habe – was zwar möglich aber unwahrscheinlich sei – oder dass in dieser Zeit eine große Zahl an Bots aus irgendeinem Grund automatisch auf die Seite zugegriffen habe.
Zu genau nehmen sollte man die veröffentlichten Listen also nicht. Sie können lediglich einen Anhaltspunkt für die Interessen der Menschen geben. Der ist aber durchaus wertvoll: So sind in mehreren europäischen Sprachen zum Beispiel die Beiträge zur Fußball-EM weit oben zu finden, zum Teil noch über denen zu den Olympischen Sommerspielen in London. Stark geklickt sind zudem die Einträge zum jeweiligen Land.
Wie in Deutschland sind auch in anderen Ländern die Einträge zu populären Serien häufig geklickt. Schaut man die Statistiken genauer an, findet man zudem gelegentlich die Episodenlisten der jeweiligen Serien, also die Einträge, in denen zu jeder Staffel die Titel, Kurzzusammenfassungen und das Ausstrahldatum der einzelnen Folgen zu finden ist. Hierfür scheint es also einen Bedarf zu geben, den TV- und Filmseiten nicht decken. Weltweit zudem meist ein Klickgetter: Der jeweilige Wikipedia-Eintrag zu Facebook. 
Schaut man die Wochentrends an, kann man – auch als Medienunternehmen – zum Teil ein Gefühl dafür bekommen, was die Menschen gerade bewegt. In der aktuellen Woche sind das zum Beispiel der Maya-Kalender, Helene Fischer, Sissi, Weihnachten und der gerade gestartete Kinofilm "Der Hobbit". Die Sackgasse ist hingegen gerade nicht so sehr im Kurs – die Monatscharts führt sie jedoch an

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige