Weimer Media kauft Wirtschaftskurier

Publishing Medienunternehmer Wolfram Weimer baut sein Wirtschafts-Portfolio aus: Zum Jahreswechsel übernimmt die Weimer Media Group die Führungskräftezeitung Wirtschaftskurier. Der Monatstitel ist bislang im Besitz der Mediengruppe Pressedruck in Augsburg (u.a. Augsburger Allgemeine) und Pflichtblatt der Börse München. Die Auflage liegt bei 60.000 Exemplaren.

Werbeanzeige

Die Zeitung hat sich auf anspruchsvolle Hintergrundberichterstattung spezialisiert. Zielgruppe sind insbesondere Führungskräfte in der deutschen Wirtschaft, aber auch Entscheider in Politik und Wissenschaft. Redaktionssitz ist München. Der Wirtschaftkurier wurde 1958 gegründet. Im November 2012 wurde das Konzept und Design der Zeitung durch eine Auszeichnung beim renommierten European Newspaper Award gewürdigt.
Verleger Wolfram Weimer erklärte zu der Neu-Erwerbung: “Wir freuen uns, ein so angesehenes Traditionsblatt in unserem Verlag weiter zu entwickeln. Der Wirtschaftkurier steht für hintergründigen Wirtschaftsjournalismus und ist eine wichtige Stimme des deutschen Unternehmertums. Die Marke soll künftig auch stärker elektronisch sichtbar werden. Zukünftig werden wir uns strategisch noch stärker auf regionale Medien fokussieren."
Die Media Group von Weimer (Gründer von Cicero und früher Chefredakteur von Welt und Focus) ist mit 250.000 Abonnenten einer der größten Online-Publisher im Wirtschaftsjournalismus. In der Gruppe erscheint die Börse am Sonntag mit 107.000 Abonnenten, einziges offizielles Online-Pflichtblatt an den deutschen Börsen. Neben E-Magazinen, Apps, PDF-Medien und Online-Portalen gehört zur Gruppe auch eine der größten Mediendatenbänke in der E-Mailing-Kommunikation mit Wirtschaftszielgruppen. Dem Vernehmen nach verhandelt Wolfram Weimer derzeit auch mit Gruner + Jahr über eine Weiterführung des Mittelstandsmagazins Impulse.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige