Ehemaliges Manroland-Werk muss schließen

Publishing Die Verhandlungen sind gescheitert: Das ehemalige Manroland-Werk in Plauen muss schließen. Das teilte Insolvenzverwalter Werner Schneider am Mittwoch mit. Trotz vieler Zugeständnisse seien die Verhandlungen mit Interessenten gescheitert.

Werbeanzeige

Ein Grund für die Schließung sei die schwache Auslastung des Werkes und die schlechter werdende Konjunktur vor allem in der Druckindustrie, wie die Welt berichtet. Bestehende Druckaufträge würden nun abgewickelt, das Betriebsgeländen soll in einen Gewerbepark umfunktioniert werden. Für die Belegschaft soll eine Beschäftigungsgesellschaft mit einer Laufzeit von sechs Monaten eingerichtet werden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige