Großer Erfolg für den ZDF-Weihnachtsfilm

Fernsehen Es war ein klassischer Weihnachts-Ensemble-Film, mit dem das ZDF am Montag punkten wollte. Und genau das gelang auch. 6,89 Mio. schalteten "Obendrüber, da schneit es" an - der klare Tagessieg und ein toller Marktanteil von 21,0%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der Film mit 1,71 Mio. und 13,7% ein Erfolg, musste sich nur zwei RTL-Programmen geschlagen geben. Ein riesiger Flop wurde hingegen die von Judith Rakers moderierte Zaubershow "Einfach magisch" im Ersten.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Obendrüber, da schneit es" verbreitet 6,89 Mio. mal Weihnachtsstimmung
Liebe, Trauer, Zwischenmenschliches – dazu Schnee, Tannenbäume und Braten – "Obendrüber, da schneit es" hatte alles, was ein klassischer Weihnachtsfilm braucht. Und er lief eine Woche vor Heiligabend offenbar auch nicht zu früh. 6,89 Mio. und 21,0% sind ein eindrucksvoller Erfolg, 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährige und 13,7% im jungen Publikum beinahe eine noch größere Überraschung. Die Hauptdarsteller Diana Amft und Wotan Wilke Möhring dürften hier der Magnet für die jungen Zuschauer gewesen sein. Für das ZDF war "Obendrüber, da schneit es" im Übrigen nicht der einzige Erfolgsfilm am Montag, ab 22.15 Uhr sahen noch 2,68 Mio. (15,3%) den grandiosen Thriller "Inside Man", darunter 960.000 14- bis 49-Jährige (12,8%).

2. "Einfach magisch" – einfach erfolglos
Die von Judith Rakers moderierte Zaubershow ging gegen die Konkurrenz von ZDF und RTL völlig unter. Nur 2,14 Mio. Leute wollten die Show um 20.15 Uhr sehen – ein miserabler Marktanteil von 6,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entschieden sich sogar nur 400.000 für "Einfach magisch" – desaströse 3,3%. Eine Fortsetzung der Show dürfte angesichts dieser Zahlen völlig ausgeschlossen sein.

3. RTL punktet mit "WWM" und "Bauer sucht Frau"-Special
Eine Woche nach dem "Bauer sucht Frau"-Staffelfinale präsentierte RTL das Special "Die Bauern auf Traumreise!", in dem sie vier Paare aus verschiedenen Staffeln auf eine Reise schickte. Ganz an die Quoten der normalen Staffel kam das Special zwar nicht heran, mit 5,86 Mio. Sehern und 18,7% war es aber dennoch ein toller Erfolg. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann es sogar den Tag – mit 2,13 Mio. und 17,5% vor "GZSZ" und dem ZDF-Weihnachtsfilm. "Wer wird Millionär?" lief mit 5,72 Mio. und 17,6% ebenfalls sehr gut im Gesamtpublikum, blieb bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,64 Mio. und 13,3% aber klar unter dem Soll.

4. Sat.1 gut mit "Santa Clause", schwach mit "Advent Spezial"
Hinter RTL und dem ZDF landete um 20.15 Uhr im jungen Publikum der Sat.1-Film "Santa Clause 2: Eine noch schönere Bescherung". 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – ordentliche bis gute 12,1%. ProSieben blieb hingegen weit dahinter, kam mit den drei "Simpsons"-Folgen ab 20.15 Uhr nur auf Marktanteile von 10,8%, 8,5% und 8,6%, mit "Switch reloaded" auch nur auf 9,7% und 10,9%. Für Sat.1 lief es dafür um 14 Uhr nicht gut: Den als "Sat.1 Advent Spezial 2012" ins Programm genommene Nachmittags-Magazin-Test wollten bei seiner Premiere nur 860.000 Leute (8,4%) sehen, darunter ganze 190.000 14- bis 49-Jährige (5,6%).

5. Vox und RTL II mit gewohnt starken Montags-Quoten
In der zweiten Privat-TV-Liga schafften zwei Programme den Sprung in die Tages-Top-Ten: Vox-Serie "CSI: NY" sahen 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährige (11,3%) – die siebthöchste Zuschauerzahl des Tages in der Zielgruppe. "Die Geissens" von RTL II folgen mit 1,17 Mio. und 9,6% auf Platz 10. Auch "Leverage" (Vox / 1,00 Mio. / 8,3%) und "Der Trödeltrupp" (RTL II / 950.000 / 9,0%) überzeugten im Anschluss mit guten Zahlen. Über dem Soll blieb auch kabel eins: 840.000 14- bis 49-Jährige sahen "xXx – Triple X" – ein Marktanteil von 7,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige