Berger: Dschungelcamper „nicht normal“

Fernsehen Wie üblich geht es bereits bevor das Dschungelcamp im Januar richtig beginnt mit dem Wortgeplänkel los. Dieses Mal weit vorne dabei ist Schauspieler Helmut Berger. Der Spiegel zitiert den 68-Jährigen in einen Portrait in Hinblick auf die Mitkandidaten bei der RTL-Show mit: "Die sind alle nicht normal. Außer mir. Ich bin der Einzige, der die Realität sieht." Wer neben ihm selbst an der Sendung teilnehme, wisse Helmut Berger jedoch nicht. Zudem wolle der Schauspieler die Regeln ändern.

Werbeanzeige

"Ich habe die Welt gesehen, ich war in Kenia auf Safari, kenne São Paulo in- und auswendig", sieht Berger die Unterschiede zwischen sich und den anderen. Außerdem wolle er sich nicht mit bestehenden Regeln abfinden und diese zur Not ändern. Kakerlaken wolle er nicht essen: "Die sollen mich mal kennenlernen", ächzt der 68-Jährige.
Auch über die RTL-Verantwortlichen schimpft Berger. Diese hätten ihn nach Köln eingeladen, wo der Vorspann zur Show gedreht werden soll. Dabei soll Berger einen Smoking tragen. Auf die Nachfrage des Senders nach seinen Maßen reagiert er pikiert: "Ich trage Versace! Da sind doch keine Maße drin! Arschlöcher!"

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige