Aus für Sipa News: Gericht ordnet Abwicklung an

Publishing Nach zwei Monaten ist Schluss: Für die französische dapd-Tochter Sipa News gibt es keine Rettung mehr. Das Handelsgericht in Paris ordnete am Donnerstag ein Liquidationsverfahren für die Textagentur an, die erst vor zwei Monaten gestartet war.

Werbeanzeige

Immerhin ließ das Gericht für den Foto-Dienst Sipa Press ein Insolvenzverfahren zu, um einen neuen Investor zu finden. Sipa gehört zur dapd-Holding, die kürzlich in HQTA umgetauft worden war. Dort waren die nicht-zahlungsunfähigen Firmen der Agenturgruppe gebündelt. Die ehemaligen dapd-Geschäftsführer Peter Löw und Martin Vorderwülbecke hatten zunächst die defizitäre Bildagentur Sipa Press gekauft und dazu den französischen Dienst der Agentur AP. Die französische Agentur sollte langfristig zu einem Rivalen für AFP aufgebaut werden, allerdings nicht in dem in Deutschland eingeschlagenen extrem personalkostenintensiven Tempo.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige