„Tore der Welt“ starten etwas enttäuschend

Fernsehen Die neueste Ken-Follett-Verfilmung "Die Tore der Welt" kam bei ihrer Premiere auf Sat.1 bei Weitem nicht an die Zahlen der Vorgänger-Miniserie "Die Säulen der Erde" heran. 4,07 Mio. sahen am Montag nur zu, bei ersten "Säulen"-Teil waren es vor zwei Jahren noch 8,17 Mio., also mehr als doppelt so viele. "Die Tore der Welt" kamen in den Quotencharts damit nur auf Platz 6, deutlich hinter Tagessieger "Bauer sucht Frau", "Wer wird Millionär?" und der ZDF-Komödie "In den besten Familien".

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Tore der Welt" weit hinter "Säulen der Erde"
Nicht nur im Gesamtpublikum sah nur weniger als die Hälfte der damaligen "Säulen der Erde"-Zuschauerschaft auch den Auftakt der "Tore der Welt", auch bei den 14- bis 49-Jährigen sehen die Zahlen ähnlich aus. "Die Säulen der Erde" kamen bei ihrer Premiere im November 2010 auf 4,00 Mio. 14- bis 49-Jährige, "Die Tore der Welt" nun auf 1,92 Mio. Das reicht zwar für einen Marktanteil von 15,1%, der damit recht klar über den Sat.1-Normalwerten liegt, doch für eine solche Mega-Produktion dürfte sich der Sender einiges mehr erhofft haben. "Die Säulen der Erde" kamen damals noch auf 28,5%. Sat.1 muss nun hoffen, dass die restlichen drei Teile der "Tore der Welt"-Miniserie nicht noch viel Publikum verlieren.

2. "Bauer sucht Frau" verliert nur wenige Zuschauer an Sat.1
Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich trotz der "Tore der Welt" souverän das RTL-Duo "Bauer sucht Frau" und "Wer wird Millionär?". 6,60 Mio. (20,6%) sahen die Kuppel-Soap ab 21.15 Uhr, 5,94 Mio. (17,6%) davor das Jauch-Quiz. Im Vergleich zur Vorwoche büßte "Bauer sucht Frau" damit 560.000 Seher ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen gingen der Sendung trotz der Sat.1-Konkurrenz sogar kaum Zuschauer verloren: Aus 2,75 Mio. am vergangenen Montag wurden diesmal 2,65 Mio., der Marktanteil lag bei 21,0%, auch hier gewann die RTL-Reihe den Tag souverän. Neben Sat.1 konnte übrigens auch ProSieben RTL nicht gefährlich werden: Die drei "Simpsons"-Episoden erzielten ab 20.15 Uhr Zuschauerzahlen von 1,38 Mio. bis 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährigen und solide Marktanteile von 10,9% bis 11,5%.

3. "In den besten Familien" toppt "Das Beste kommt erst"
Das ZDF behauptete sich unterdessen mit der Komödie "In den besten Familien" erfolgreich gegen "Die Tore der Welt". Mit 5,30 Mio. Zuschauern erreichte sie einen guten Marktanteil von 15,7% und belegt Platz 3 der Tages-Charts hinter dem genannten RTL-Duo. Doppelt erfreulich: Die Komödie erreichte damit sogar noch ein paar Zuschauer mehr als der Vorgänger "Das Beste kommt erst" im Mai 2009: Damals sahen 5,21 Mio. zu. Das Erste hatte am Montag hingegen wenig mit der Tabellenspitze zu tun, kam mit der Naturdoku "Im Regenwald der Geisterbären" nicht über 3,41 Mio., 10,1% und Platz 9 hinaus.

4. Vox: "CSI: NY" stark, "4 Hochzeiten und eine Traumreise" gut
In der zweiten Privat-TV-Liga war die Nummer 1 des Montags erneut die Vox-Serie "CSI: NY". 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten sie um 20.15 Uhr ein, der Marktanteil lag damit bei 11,4% und die Serie sprang auf Platz 7 der Tages-Charts. Auch am Nachmittag gibt es frohe Kunde für den Sender: Die neue Reihe "4 Hochzeiten und eine Traumreise" kam bei ihrer Premiere um 16 Uhr auf immerhin 300.000 14- bis 49-Jährigen und ordentliche 8,0%. RTL II punktete in der Prime Time mit den "Geissens" (1,18 Mio. / 9,2%), kabel eins kam mit "Passagier 57" nicht über mittelmäßige 700.000 und 5,4% hinaus.

5. Die Vorabendmacht WDR Fernsehen
Auch am Montag zeigte das WDR Fernsehen wieder, wie erfolgreich seine Regionalmagazine sind. Die "Aktuelle Stunde" kam um 18.50 Uhr mit 1,19 Mio. Zuschauern schon auf 4,6%, die "Lokalzeit erreichte danach um 19.30 Uhr mit 1,67 Mio. Sehern einen bundesweiten Marktanteil von 5,8% und die Tages-Top-50. Die Ausgabe war damit eine der 20 meistgesehenen "Lokalzeiten" des bisherigen Jahres. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" war danach ein Hit – mit 1,37 Mio. und 4,4%. Auch das NDR Fernsehen übersprang am Vorabend wieder die Mio.-Marke: "NDR regional" sahen um 19.30 Uhr 1,26 Mio. Leute (4,4%).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige