Google startet Kartendienst für Gebäude

Publishing Orientierung im Konsum-Dschungel: Google hat am Dienstag seine Google Indoor Maps für Deutschland gestartet. Der neue Service soll die Navigation in Gebäuden mit Smartphones und Tablets erleichtern. Museen, Kaufhäuser und Flughäfen waren bislang weiße Flecken für Navigationssysteme. Wer ein Smartphone mit Browser besitzt, hat den Dienst sofort verfügbar. Zoomt man in einen Kartenbereich, auf dem sich ein kartografiertes Gebäude befindet, wechselt Google Maps automatisch in die Indoor-Ansicht.

Werbeanzeige

Zum Start der Google Indoor Maps sind Innenansichten der Flughäfen München und Köln, Kaufhäuser wie das Alsterhaus in Hamburg, das KaDeWe in Berlin oder das Pollinger in München, zahlreiche Saturn-Elektronikmärkte (Hamburg, Köln, Berlin, Düsseldorf und München), diverse Arcaden-Einkaufszentren sowie das Deutsche Museum in München und der Signal Iduna Park in Dortmund verfügbar. Über einen kleinen blauen Punkt wird der eigene Standort auf der Karte angegeben.

"Diese Neueinführung ist Teil unseres Fokus auf unsere Nutzer in Europa", erklärt Cedric Dupont. Die Indoor-Karten sind bereits für Großbritannien, Frankreich, die Schweiz, Dänemark, Schweden und Belgien verfügbar. Die Abdeckung soll zügig vorangetrieben werden. Eine komplette Liste der Partner in ganz Europa finden Sie hier.

###YOUTUBEVIDEO###
Der der Service webbasiert ist, lassen sich die Google Indoor Maps auch auf iOS-Geräten von Apple aufrufen – auch wenn eine native Google-Maps-App immer noch fehlt. Wer selbst sein Gebäude zur Innenansicht zur Verfügung stellen will, findet bei dieser Anleitung Hilfe.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige