„Breaking Dawn 2“ bricht „Twilight“-Rekorde

Fernsehen Es sind spektakuläre Zahlen, mit denen die "Twilight"-Saga derzeit in den weltweiten Kinos zu Ende geht: 702,4 Mio. US-Dollar setzte "Breaking Dawn 2" bereits um, wird in Kürze den "Twilight"-Rekord des ersten "Breaking Dawn"-Teils (712,2 Mio.) toppen. In den USA ist der zweite Teil bereits jetzt der erfolgreichste "Twilight"-Film. Stark läuft auch weiterhin "Skyfall", der mit weltweiten 869,0 Mio. US-Dollar bereits zu den 30 umsatzstärksten Filmen der Historie gehört.

Werbeanzeige

Auch in Deutschland liegen die beiden Filme weiter an der Spitze der aktuellen Kinocharts. 625.000 Leute sahen sich an diesem Wochenende "Breaking Dawn 2" an, weitere 330.000 "Skyfall". Der "Twilight"-Abschluss liegt damit insgesamt bei 2,5 Mio. Zuschauern, der neueste "James Bond" schon bei 6,5 Mio. Hinter "Ziemlich beste Freunde" wird er der aller Voraussicht nach der erfolgreichste Film des Kinojahres 2012. Noch liegt "Ice Age 4" mit 6,6 Mio. knapp vor "Skyfall", doch das wird sich in den kommenden Tagen sicher ändern.

Dreistellige Zuschauerzahlen erreichte laut Blickpunkt:Film außer dem Duo noch der Neustart "Die Hüter des Lichts" (132.000), sowie "Cloud Atlas" mit 123.000. Für den Dreamworks-Animationsfilm "Die Hüter des Lichts" ist diese Zuschauerzahl allerdings ziemlich ernüchternd, ist er doch in 555 Kinos angelaufen. Der Kopienschnitt von etwa 220 Zuschauern pro Location ist für einen solchen Neustart ein schwaches Start-Ergebnis. Ähnlich verhalten startete "Silent Hill: Revelation 3D": 65.000 Leute sahen den Horrorfilm in 242 Kinos.

Die gleiche Reihenfolge auf den beiden ersten Plätzen ist auch in den US-Charts zu beobachten. "Breaking Dawn 2" spielte an diesem Wochenende 17,4 Mio. US-Dollar ein, fiel damit aber beinahe hinter "Skyfall" zurück, der auf 17,0 Mioo. kam. Insgesamt liegt das Duo ebenfalls Kopf an Kopf: "Breaking Dawn 2" setzte bisher 254,6 Mio. US-Dollar um, "Skyfall" 246,0 Mio. Auch Platz 3 bleibt im Vergleich zur Vorwoche unverändert: Steven Spielbergs "Lincoln" spielte diesmal 13,5 Mio. US-Dollar ein. Hauchdünn dahinter mit ebenfalls 13,5 Mio. folgen die "Hüter des Lichts", die weiter enttäuschen, stärkster Neustart war mit recht schwachen 7,0 Mio. Brad Pitts "Killing them softly".

In den Weltcharts führt "Breaking Dawn 2" nun vor den "Hütern des Lichts". Dr Animationsfilm spielte in 56 Ländern und Territorien 53,5 Mio. US-Dollar ein und damit ein bisschen mehr als "Skyfall" in 85 Ländern (51,0 Mio. US-Dollar). Der Abschluss der "Twilight"-Reihe setzte 66,2 Mio. in 74 Ländern um, insgesamt nun die eingangs erwähnten 702,4 Mio. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob einer der beiden Mega-Blockbuster – "Breaking Dawn 2" und "Skyfall" sogar zum weltweiten Umsatz-Milliardär werden kann – er wäre der erst 14. Film, dem das gelänge.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige