Die meisten Black-Friday-Käufe über iPad

Bemerkenswerte Kauf-Aktivität über Apples iPad: Wie IBM ermittelte, wurden 10 Prozent aller Online-Käufe am Black Friday in den USA von Tablet-Macs aus getätigt. Damit lag das iPad sogar noch knapp vor dem iPhone und heimste im Tablet-Segment auch einen haushohen Vorsprung ein. Die Online-Verkäufe am traditionellen Großeinkaufstag der USA legten nach IBM-Erhebungen zweistellig zu. Analysten rechnen unterdessen damit, dass Apple bei Technologieprodukten als großer Gewinner aus dem Weihnachtsgeschäft hervorgeht.

Werbeanzeige

Bemerkenswerte Kauf-Aktivität über Apples iPad: Wie IBM ermittelte, wurden 10 Prozent aller Online-Käufe am Black Friday in den USA von Tablet-Macs aus getätigt. Damit lag das iPad sogar noch knapp vor dem iPhone und heimste im Tablet-Segment auch einen haushohen Vorsprung ein. Die Online-Verkäufe am traditionellen Großeinkaufstag der USA legten nach IBM-Erhebungen zweistellig zu. Analysten rechnen unterdessen damit, dass Apple bei Technologieprodukten als großer Gewinner aus dem Weihnachtsgeschäft hervorgeht.

Business as usual in den USA: Am vergangenen Donnerstag, dem traditionellen Thanksgiving-Fest, und dem darauffolgenden Black Friday glühten mal wieder die Kreditkarten. Trotz der anhaltenden Sorge um das "Fiscal Cliff" und damit einer neuerlich drohenden Rezession wurde in den USA gekauft wie nie zuvor – und das vor allem online.

Um 17 bzw. 21 Prozent legten die Online-Käufe in den USA am Donnerstag und Freitag zu, wie IBM ermittelte. Besonders interessant in der Erhebung: Auf mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets entfielen bereits mehr als 16 Prozent aller online getätigten Käufe.

Fast jeder fünfte Online-Kauf über ein iOS-Gerät

Erstaunlicher Sieger der mobilen Kauf-Orders: Nicht das iPhone, sondern das iPad, über das 9,8 Prozent aller mobilen Online-Käufe durchgeführt wurden – Apples Smartphone-Bestseller folgte mit 8,7 Prozent auf dem zweiten Platz. Im Tablet-Segment erzielte Apple damit die totale Dominanz: 88 Prozent aller Tablet-Käufe erfolgten über das iPad.

Analysten erwarten unterdessen, dass Apple das Weihnachtsgeschäft dominiert: "Diese Weihnachtssaison gehört Apple, da die Produktpalette nie besser war", schrieb Brian White von Topeka Capital am Freitag an Kunden der Investmentbank.

Branchenkollege Maynard Um stimmt mit White überein: "Wir glauben, dass das iPad mini das Haben-muss-Gerät der Saison ist." Anleger sehen das offenbar ähnlich und schickten die zuletzt angeschlagene Apple-Aktie am Freitag um 10 Dollar auf wieder 571 Dollar nach oben.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige