„WWM“ und „Voice“ erlegen Burdas „Bambi“

Fernsehen Was für eine Enttäuschung für die 64. Bambi-Verleihung: Unglücklich gegen das "Wer wird Millionär?"-Promi-Special und die erste Liveshow von "The Voice of Germany" platziert fiel der "Bambi 2012" nicht nur auf die schwächste Zuschauerzahl der Historie, sondern unterbot den bisherigen Minusrekord aus dem Jahr 1999 (4,46 Mio.) auch noch extrem. Ganze 2,61 Mio. sahen im Ersten zu - ein Marktanteil von 9,3%. Gewonnen hat den Tag hingegen RTL: 6,92 Mio. sahen "WWM", bis zu 7,33 Mio. die "Spendenmarathon"-Berichte.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Bambi 2012" erschreckend schwach
Die Bambi-Verleihung hatte in diesem Jahr offenbar überhaupt keine Anziehungskraft. 2,61 Mio. Gesamt-Zuschauer und 9,3% Marktanteil sind verheerende Werte. Zum Vergleich: 2011, als der Bushido-Skandal schon im Vorfeld für Aufmerksamkeit und Neugier sorgte, sahen noch 6,03 Mio. Leute zu – ein grandioser Marktanteil von 20,5%. Doch auch das Alltime-Tief aus dem Jahr 1999, als 4,46 Mio. zusahen, wurde extrem unterboten. Dramatisch auch die Lage im jungen Publikum: Erst einmal in der Bambi-Historie sahen weniger als 1 Mio. 14- bis 49-Jährige zu, nämlich 2009 genau 0,93 Mio. 2011 waren es hingegen wieder 1,41 Mio., diesmal ganze 510.000 (4,5%). Insgesamt ein erschreckend schwaches Jahr für den "Bambi".

2. RTL siegt mit "Wer wird Millionär?" und dem "Spendenmarathon"
Der Triumphator des Donnerstags war hingegen RTL: 6,92 Mio. sahen das "Wer wird Millionär? – Prominenten-Special" – ein Marktanteil von 23,6%. Zwar sahen vor einem Jahr noch fast 2 Mio. Leute mehr zu und im Juni insgesamt 7,67 Mio., im Frühjahr waren es beim "Prominenten-Doppel" aber nur 6,53 Mio. Den Tagessieg holte sich offiziell ein in "WWM" eingebetteter 7-Minuten-Bericht vom "RTL Spendenmarathon 2012", den um 22 Uhr 7,33 Mio. (24,2%) sahen. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen hatten Günther Jauch und der "Spendenmarathon" die Nase vorn: 2,68 Mio. (22,5%) sahen "WWM", sogar 3,06 Mio. den "Spendenmarathon"-Bericht um 22 Uhr.

3. "The Voice" fällt mit erster Liveshow auf Staffeltief
Wenig überraschend verlor "The Voice of Germany" bei ProSieben am Donnerstag große Teile seines Publikums. Nicht nur der Start der Liveshow-Phase, der der Sendung auch 2011 schon einige Zuschauer gekostet hatte, sondern auch der harte Konkurrent "Wer wird Millionär?" drückte "The Voice" nach unten. Insgesamt 3,11 Mio. sahen zu, darunter 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährige. Im jungen Publikum reichte das zwar noch für 18,5%, vor einer Woche schalteten aber noch 3,15 Mio. junge Zuschauer (25,3%) ein. Am Freitag wird sich mit schwächerer Konkurrenz zeigen, ob "The Voice" wieder zulegen kann.

4. kabel eins punktet mit Fußball, Vox mit "Juno"
Trotz der starken Konkurrenz auf den großen Sender konnten sich in der zweiten Privat-TV-Liga kabel eins und Vox recht gut halten. Bei kabel eins kam das Europa-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach in der ersten Halbzeit ab 21.05 Uhr mit 850.000 14- bis 49-Jährigen auf immerhin 6,3%, in der zweiten Halbzeit ab 22.05 Uhr mit 1,03 Mio. sogar auf 9,3%. Über dem Soll blieb auch der Vox-Film "Juno": 1,04 Mio. entsprachen ab 20.15 Uhr 8,0%. Nicht ganz so zufrieden kann man bei RTL II sein: "Die Kochprofis" erreichten mit 780.000 zwar zunächst ordentliche 6,0%, der "Frauentausch" enttäuschte danach aber mit 610.000 und 5,1%.

5. ZDF mit stärkster Show-Alternative, Sat.1 endlich wieder über 10%
Die beste Alternative zum Show-Trio "Bambi", "Wer wird Millionär?" und "The Voice of Germany" hatte offenbar das ZDF im Programm: 5,15 Mio. Leute entschieden sich für die Krimi-Wiederholung "Tod am Engelstein" – ein Marktanteil von 15,6% und Platz 2 der Prime-Time-Charts hinter RTL und vor den Shows von ProSieben und dem Ersten. Für Sat.1 lief es zumindest ordentlich: Die beiden "Criminal Minds"-Episoden kamen auf insgesamt 2,63 Mio. und 2,80 Mio. Seher, schlugen damit also ebenfalls noch die Bambi-Verleihung. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,46 Mio. und 1,52 Mio. für 11,3% und 11,6%. Auch am Vorabend gelangen dem Sender mit "Schicksale" und "K 11" zweistellige Marktanteile – nach drei Tagen ohne 10%-Werte von der Mittagszeit bis in die Nacht dürften die Macher etwas durchatmen.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige