Regional-Verlage starten Anzeigen-Allianz

Marketing Gemeinsam stärker und attraktiver: Acht deutsche Regionalverlage reagieren auf die zunehmend schwierige Situation im Anzeigengeschäft und schließen sich zum Medienhaus Deutschlands zusammen, um eine gemeinsame und überregionale Vermarktungskombi anbieten zu können. Über "TZ Premium Select" lassen sich nun 40 regionale Tageszeitungen und rund 14,2 Millionen Leser erreichen. Zum Start sind unter anderem Springer, Madsack, DuMont und die WAZ dabei.

Werbeanzeige

Zudem gehören auch noch die Mediengruppe Pressedruck Augsburg, die Verlagsgruppe Rhein Main, ACN und die Zeitungsgruppe Stuttgart dem Bündnis an.

"Unsere regionalen Tageszeitungen sind Qualitätsprodukte und Qualität sollte einfach zu vermarkten sein. Wir bieten unseren Kunden einen einfach zu buchenden nationalen Werbeträger aus unseren Zeitungen zu einem angemessenen Preis mit nur einem Ansprechpartner. Kurz: Einfach in der Planung, einfach in der Umsetzung, zu einem transparenten Preis", erklärt Anett Hanck, Geschäftsführerin Medienhaus Deutschland GmbH & Co. KG.

"Wir bieten jetzt quasi die größte nationale regionale Abozeitung", sagt Hanck gegenüber Werben und Verkaufen. "Wir machen direkt einen marktgerechten Preis. 625.000 Euro kostet eine Seite, das ist nicht billig. Premium-Zielgruppen sind teuer, Qualität hat seinen Preis."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige