Formel 1: Texas-Grand-Prix holt Saisonrekord

Fernsehen Starke Premiere: Das erste Formel-1-Rennen auf der neuen Strecke in Texas hat RTL einen Saisonrekord beschert: 7,46 Mio. sahen ab 20.05 Uhr zu - ein paar mehr als beim bisherigen Rekordhalter, dem Rennen in Abu Dhabi, das vor 14 Tagen 7,18 Mio. sahen. Im jungen Publikum gewann die Formel 1 mit 3,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar den Tag, schlug den "Tatort" und ProSiebens "New Moon". Im Gesamtpublikum hatte hingegen der "Tatort" die Nase vorn - mit 8,41 Mio. Krimifans.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Formel 1 stark bei RTL und Sky
Nicht nur die 7,46 Mio. Gesamt-Zuschauer (19,6%) sind für RTL ein Saisonrekord, auch die 3,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen (19,9%) wurden in diesem Jahr noch von keinem Formel-1-Rennen erreicht. Die bisherige Bestleistungen hielten die Rennen aus Abu Dhabi (7,18 Mio. im Gesamtpublikum), bzw. Bahrain (2,85 Mio. 14- bis 49-Jährige). Auch bei Sky lag der Texas-Grand-Prix deutlich über den Normalwerten, kam auf 440.000 Zuschauer und einen Marktanteil von immerhin 1,1% – in der Prime Time ein stolzes Ergebnis. Der Saisonrekord wurde hier allerdings knapp verpasst, er stammt mit 450.000 vom Hockenheim-Grand-Prix.

2. "Tatort" siegt im Gesamtpublikum und schlägt bei 14-49 "New Moon"
Trotz der starken Formel-1-Zahlen kann sich auch der "Tatort" nicht beklagen: 8,41 Mio. sahen den Berliner Krimi – ein Marktanteil von 22,0% und der Tagessieg vor der Formel 1, der 20-Uhr-"Tagesschau" (5,97 Mio.) und "Günther Jauch", der mit dem schwierigen Thema Tod immerhin 5,03 Mio. Zuschauer (16,9%) einsammelte. Das ZDF folgt mit "Katie Fforde: Ein Teil von dir" knapp dahinter: 4,87 Mio. sahen den Film. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann zwar die Formel 1 den Tag, doch direkt dahinter folgt der "Tatort", der mit 2,98 Mio. und 18,6% auch ProSiebens "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" schlug. Der Film der Vampirreihe "Twilight" kam auf 2,41 Mio. junge Zuschauer und 16,6%. Bei Sat.1 erreichte "Navy CIS" um 20.15 Uhr nur 1,45 Mio. und 9,1%, "The Mentalist" danach deutlich bessere 1,83 Mio. und 12,1%.

3. Erneuter Minusrekord für den "X Factor" von Vox
Eine weitere Staffel der Castingshow "X Factor" rückt in immer weitere Ferne. Nur noch 1,22 Mio. sahen am Sonntagabend zu – ein desaströser Marktanteil von 3,5% und der schwächste Wert überhaupt, den die Show bisher erreicht hat. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es auch nicht besser aus: Hier reichen 770.000 nur für 5,3%. Besser lief es parallel dazu für RTL II: 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige hievten "V wie Vendetta" aus gute 7,5%. Noch hinter dem "X Factor" landete hingegen kabel eins: Nur 590.000 junge Zuschauer wollten die Komödie "Scharf wie Chili" sehen – miese 3,8%.

4. Mega-Quoten für KiKA-Serie "SimsalaGrimm"
Erstaunlicher Erfolg für die KiKA-Zeichentrickserie "SimsalaGrimm". Obwohl am Sonntagabvorabend keine Erstausstrahlungen, sondern nur Wiederholungen an den Start gingen, gewann die Serie bei den Kindern und zog im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen in die Tages-Top-50 ein. Insgesamt 1,37 Mio. verzeichnete die Sendung ab 19 Uhr, ein Marktanteil von 4,6%. Bei den 3- bis 13-Jährigen kletterte sie mit 660.000 auf 35,3% – und bei den 14- bis 49-Jährigen – vornehmlich wohl Eltern – mit 610.000 auf 5,5%. In dieser Zielgruppe landete sie Serie damit u.a. vor sämtlichen Programmen von kabel eins und war das stärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sat.1-ProSieben-Vox-RTL-II-Programm des Tages.

5. Sport 1, KiKA und Super RTL holen mittags zusammen 20% Marktanteil
In der Mittagszeit feierten drei kleine Sender ähnlich große Erfolge: Den "Doppelpass" sahen bei Sport 1 von 11 bis 13 Uhr im Durchschnitt 990.000 Leute (7,7%), das KiKA-Märchen "Gevatter Tod" kam mit 940.000 auf 6,6% und "Asterix erobert Rom" mit 860.000 auf 6,1%. Sprich: Die drei Programme der Sender, die im Monats-Durchschnitt zusammen 4,2% erreichen, kamen Sonntagmittag auf etwa 20%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige