„Schlag den Raab“ schadet „Supertalent“

Fernsehen Toller Erfolg für Stefan Raab: Durch seinen Sieg gegen den Kandidaten Mario Anastasopoulos steigerte er den Jackpot seiner Show auf 3,5 Mio. Euro - und mit 3,32 Mio. Zuschauern holte er die zweitbeste Zahl der aktuellsten zehn "Schlag den Raab"-Ausgaben. Leidtragender war "Das Supertalent, das mit 2,48 Mio. zu 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen zwar im jungen Publikum gewann, damit aber auf den zweitschwächsten Wert der Sendungs-Historie fiel. Weiter hinten sorgte Super RTLs "Asterix" noch für Top-Quoten.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Starkes "Schlag den Raab" unterliegt schwächelndem "Supertalent"
Obwohl "Schlag den Raab" eine der besten Zuschauerzahlen der jüngeren Vergangenheit geholt hat – und "Das Supertalent" eine der schwächsten – behielt die RTL-Show bei Jung und Alt die Oberhand. Im Gesamtpublikum holte sie sich mit 4,89 Mio. Sehern den 20.15-Uhr-Sieg gegen ARD und ZDF, bei den 14- bis 49-Jährigen errang sie mit 2,48 Mio. und 20,9% den erneuten Tagessieg. Aber: Vor einem Jahr gab es zu diesem Zeitpunkt noch 3,5 Mio. bis 4 Mio. 14- bis 49-Jährige und Marktanteile von mehr als 30%. "Schlag den Raab" belegt in den Tages-Charts des jungen Publikums mit den 2,19 Mio. Sehern Platz 2, im Gesamtpublikum mit 3,32 Mio. immerhin Rang 9. Im Vergleich zur vorigen Ausgabe im September sahen 820.000 Leute mehr zu, darunter 520.000 14- bis 49-Jährige mehr. Sat.1 kam mit "Harry Potter und der Orden des Phönix" auf insgesamt 2,13 Mio. Zuschauer und 6,9%, sowie auf 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährige und 12,2%.

2. ARD gewinnt mit "Tagesschau" und "Sportschau"
"Das Supertalent" war zwar um 20.15 Uhr das stärkste Programm und schlug die direkte Konkurrenz von ARD und ZDF, am gesamten Tag reichen die 4,89 Mio. Seher aber nur für Platz 3. Der Grund: Vor 20.15 Uhr sahen mehr Leute die 20-Uhr-"Tagesschau" (6,36 Mio.) und die Bundesliga-"Sportschau" (5,23 Mio.) im Ersten, Die beiden Sendungen knackten damit auch die 20%-Marke bei den Marktanteilen, "Das Supertalent" erreichte nur 15,6%. Das ZDF kam um 20.15 Uhr mit "Willkommen bei Carmen Nebel" auf 4,58 Mio. Seher und 14,7%, Das Erste mit der "Mordkommission Istanbul" auf 4,35 Mio. und 13,6%. Allzu groß war der Rückstand auf "Das Supertalent" also nicht.

3. Super RTL schlägt Vox und RTL II
Einen tollen Erfolg bescherte der 36 Jahre alte Zeichentrick-Klassiker "Asterix erobert Rom" dem Sender Super RTL. Mit 1,33 Mio. Zuschauern und 4,1% landete er im Gesamtpublikum auch vor der "großen Samstags-Dokumentation" von Vox (900.000) und der RTL-II-Serie "Band of Brothers" (800.000). Ebenbürtig war Super RTL hingegen kabel eins: Dort kam "Navy CIS" mit drei Episoden auf Zuschauerzahlen von 1,33 Mio. bis 1,43 Mio. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete "Asterix" mit 550.000 und 4,7% leicht hinter der Vox-Doku (560.000 / 5,2%), etwas deutlicher hinter "Navy CIS" (670.000 bis 750.000 / 5,9% bis 6,1%), aber vor der "Band of Brothers" (510.000 und 520.000 / 4,4% und 4,2%).

4. Sky knackt mit der Bundesliga erneut die Mio.-Marke
Überraschend ist das nicht: Auch am 12. Spieltag erreichte Sky am Samstagnachmittag mit der Bundesliga mehr als 1 Mio. Zuschauer. 1,20 Mio. waren es diesmal, 730.000 davon entschieden sich für die Konferenz, immerhin 310.000 für die Einzeloption Nürnberg vs. Bayern München. Das Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und Schalke 04 kam ab 18.30 Uhr noch auf 700.000 Zuschauer. Meistgesehenes Sky-Programm abseits des Fußballs war am Samstag interessanterweise ein Film von Disney Cinemagic: 90.000 sahen um 16.55 Uhr "Tinkerbell – Ein Sommer voller Abenteuer", der Marktanteil von 0,5% ist das Fünffache des Disney-Cinemagic-Normalwertes von 0,1%.

5. Auch KiKA, Bayerisches Fernsehen und WDR über der Mio.-Marke
Nicht nur Sky, sondern auch ein paar weitere Free-TV-Sender können sich über Zuschauerzahlen über der Mio.-Marke freuen. So sahen 1,28 Mio. um 18.50 Uhr "Unser Sandmännchen" auf dem KiKA und hievten die Reihe direkt hinter Super RTLs "Asterix erobert Rom" auf Platz 41 der Tages-Charts. Rang 44 erkämpfte sich die Reihe "Kunst & Krempel" des Bayerischen Fernsehens, die um 19.45 Uhr 1,17 Mio. einschalteten. Im WDR Fernsehen war "Stratmanns – Jupps Kneipentheater im Pott" um 21.45 Uhr erfolgreich: 1,06 Mio. hievten die Show auf 3,5%. "Pfarrer Braun" sahen vorher 1,04 Mio. zu.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige