Döpfner fordert Allianz bei Paid Content

Publishing Springer-Chef Mathias Döpfner ist überzeugt: Beim Paid Content "entscheidet sich das Schicksal der Verlage". Deshalb ruft er auch die Konkurrenz auf, auf den Kurs zu Bezahlinhalten einzuschwenken. Dem manager magazin sagte Döpfner: "Wenn viele mitziehen, haben alle eine große Chance." Sollte sein Verlag jedoch alleine darstehen "und die anderen feixen sich einen – selbst wenn sie sich damit schlichtweg ihr eigenes Grab aushöben –, dann wird es natürlich schwierig", so der 49-Jährige.

Werbeanzeige

Die Einführung von Bezahlinhalten müsse einfach funktionieren, zitiert das manager magazin den Springer-Vorstand: "Deswegen werden wir zum Jahreswechsel die Welt und Mitte nächsten Jahres die Bild auf Bezahlinhalte umstellen – nicht nur mobil, sondern auch auf der Website." 
Zeitungsvorstand Jan Bayer ergänzt, dass sich das Modell bei der Welt "in groben Zügen" an jenem der New York Times orientiere, wo eine bestimmte Zahl an Seitenabrufen kostenlos ist. An der Umstellung von Bild.de arbeite man darüber hinaus "mit voller Kraft". Bild-Chefredakteur wird zitiert, dass guter Journalismus etwas kosten müsse: "Nur mit Anzeigen lässt er sich nicht finanzieren."
Springer-Chef Mathias Döpfner sieht sein Unternehmen digital jedoch auf einem guten Weg: "35 Prozent unseres Umsatzes und 36 Prozent unseres Ebitda stammen aus dem Digitalgeschäft", sagt der 49-Jährige. "Das ist mehr als bei allen publizistischen Unternehmen weltweit." Döpfner betont aber auch: "Das Wachstum unserer Digitalgeschäfte ist im Wesentlichen nur durch Zukäufe erreicht worden. Wirkliche Neuerungen, das muss man ganz nüchtern feststellen, hatten wir bisher nicht zu bieten."
Seine Schlüsse gezogen habe Döpfner aus dem Fehlinvestment bei dem gescheiterten privaten Post-Rivalen Pin Group. Seine Lehre aus dem "Misserfolg": "Bei uns gibt es keinen E-Commerce, keine Social Communities, keine Geschäftsmodelle, die wir nicht beherrschen."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige