„Geissens“ schlagen nun auch „Simpsons“

Fernsehen Es geht weiter aufwärts für die RTL-II-F-Promi-Doku-Soap "Die Geissens". Am Montag schlug sie nun auch die direkte 20.15-Uhr-Konkurrenz der "Simpsons" und findet in den Tages-Charts der 14- bis 49-Jährigen damit nur noch RTL-Programme vor sich. 1,57 Mio. junge Zuschauer schalteten ein - extrem starke 12,4%. Den Tagessieg holte sich unterdessen bei Jung und Alt RTLs "Bauer sucht Frau", gute Zahlen erkämpfte sich auch der ZDF-Thriller "Die Tote im Moorwald".

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Die Geissens" schon die Nummer 2 der Montags-Prime-Time
Zwar sind die 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen und die 12,4% keine neuen Rekordwerte – die gab es am vergangenen Montag mit 1,64 Mio. und 12,9% – und dennoch haben "Die Geissens" einen neuen Meilenstein erreicht. Erstmals mussten sie sich um 20.15 Uhr nur noch RTL geschlagen geben, lagen vor ProSieben, Sat.1, Vox & Co. Konkurrent Vox erreichte mit "CSI: NY" 1,47 Mio. und ebenfalls starke 11,5%, kabel eins mit "Next" 750.000 und 6,0%. Auch "Der Trödeltrup" profitierte um 21.15 Uhr wieder von den "Geissens", kam mit 980.000 14- bis 49-Jährigen auf stolze 8,9%.

2. "Bauer sucht Frau" siegt bei Jung und Alt
Auf Inka Bauses Kuppel-Soap kann sich RTL noch verlassen. Zwar läuft auch "Bauer sucht Frau" nicht mehr so extrem gut wie einst, mit 6,73 Mio. Sehern und 2,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann die Reihe den Tag aber in beiden wichtigen Zuschauergruppen und erzielte dabei Marktanteile von 21,4% und 22,8%. Die Nummer 2 hieß in beiden Gruppen "Wer wird Millionär?" – mit 6,29 Mio. und 2,02 Mio. bzw. 18,8% und 15,9%. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" war ein Erfolg – mit 3,88 Mio. (19,5%) und 1,59 Mio. (18,9%).

3. Sat.1-Serie "Der Cop und der Snob" auf neuem Tiefpunkt
Schlimmer geht’s kaum. Nun erreicht die Sat.1-Montagsserie "Der Cop und der Snob" nicht einmal mehr die Hälfte des Sender-Normal-Marktanteils. Ganze 590.000 14- bis 49-Jährige wollten die Serie diesmal noch sehen – 4,7% in der Zielgruppe. Die Wiederholung von "Der letzte Bulle" war anschließend nur unbedeutend erfolgreicher: 710.000 reichten für 5,7%. Besser lief es zunächst für ProSieben: "Die Simpsons" kamen trotz Niederlage gegen "Die Geissens" ab 20.15 Uhr auf solide bis ordentliche Werte von 1,47 Mio. (12,0%) und 1,51 Mio. (11,5%). Um 21.15 Uhr rutschte eine weitere Episode mit 10,3% aber klar unter das Soll, "Switch Reloaded" erzielte danach 8,9% und um 22.15 Uhr solide 11,3%.

4. "Die Tote im Moorwald" deutlich stärker als "Deckname Luna"
Nachdem das ZDF mit dem Zweiteiler "Deckname Luna" am vergangenen Montag nur mittelmäßige Zahlen erreicht hatte, ging es mit dem Thriller "Die Tote im Moorwald" diesmal deutlich nach oben. 5,66 Mio. sahen zu – ein Marktanteil von 17,0%. "Deckname Luna" erreichte vor einer Woche 4,01 Mio. und 12,4%. "Die Tote im Morrwald" war damit am Montag das stärkste Programm von ARD und ZDF, musste sich nur "Bauer sucht Frau" und "Wer wird Millionär?" geschlagen geben. Im Ersten sahen 4,87 Mio. (15,8%) die 20-Uhr-"Tagesschau", 3,57 Mio. (10,6%) danach die Naturdoku "Der Jaguar" und 2,96 Mio. (9,4%) "Hart aber fair".

5. Münster-"Tatort" beschert rbb Fast-Jahresrekord
Das rbb Fernsehen erreichte am Montag einen Achtungserfolg in der Prime Time. 880.000 Krimifans schalteten den Münster-"Tatort" "Das ewig Böse" aus dem Jahr 2006 ein, darunter 260.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen mit 2,6% und 2,1% deutlich über den Normalwerten des Senders (in den vergangenen 12 Monaten 1,0% und 0,4%). Und: Nur eine Sendung war in diesem Jahr noch erfolgreicher im rbb: Der "Tatort: Mörderspiele" – ebenfalls aus Münster – vor drei Wochen mit 1,01 Mio. Sehern und 270.000 14- bis 49-Jährigen.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige