Burda und WAZ starten Super Kombi

Publishing Schiere Größe als Verkaufsargument: Ab Januar 2013 starten Hubert Burda Media und die WAZ Zeitschriften eine gemeinsame Vermarktungsangebot. Dabei ist der Name „Deutschland Super Kombi“ (DSK) Programm. Denn zusammen erreichen die Verlage eine Reichweite von 15,24 Millionen Lesern. Davon alleine 10,75 Millionen Frauen. Insgesamt umfasst die DSK 17 wöchentlich erscheinende Zeitschriften der beiden Medienhäuser. Umgesetzt wird das Projekt unter der Regie von Burda Community Network (BCN).

Werbeanzeige

Auf zwei Fakten sind die Vermarktungsprofis besonders stolz: So erreicht die Super Kombi fast jede dritte deutsche Zeitschriftenleserin und übertrifft in der Reichweite sogar die meisten TV-Formate. Ein immer wichtigeres Argument, in Zeiten, in denen die Fernsehsender ihrerseits überlegen die eigene Werbung immer stärker zu regionalisieren.

„Wir freuen uns sehr, dass Burda und WAZ Zeitschriften mit dieser Kombi ein innovatives, einzigartiges Vermarktungsangebot auf den Weg bringen konnten, mit dem wir  21,7% der Zeitschriftenleser in Deutschland und sogar 30,0% Frauen erreichen, sagt Antje Damer. Bei den Münchnern firmiert sie als Director Marketing & Operations der Burda Entertainment Weeklies. Die Geschäftsführerin des WAZ-Zeitschrifenmarketings, Daniela Sakowski ergänzt: „Die Super Kombi punktet dabei mit hoher Wirtschaftlichkeit – in allen relevanten Zielgruppen erreicht die DSK einen TKP Rang in den Top 10 der größten Angebote. Dieses Gesamtpaket, das sehr hohe Reichweite, Relevanz der Zielgruppen, Wirtschaftlichkeit und Aktualität verbindet, unterscheidet uns von bestehenden Angeboten“.

Zur DSK gehören unter anderen die Burda-Titel Freizeit Revue, Neue Woche, Frau im Trend. Die WAZ bringt u. a. die aktuelle, das goldene Blatt oder den Gong ein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige