Xing-Quartalszahlen: mehr Nutzer, weniger Gewinn

Publishing Xing konnte im vergangenen Quartal 196.000 neue Mitglieder im deutschsprachigen Raum dazugewinnen und verfügt momentan über 5,9 Millionen Mitglieder, 770.000 davon sind zahlende Kunde. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verzeichnete das Karriere-Netzwerk einen Anstieg um drei Prozent auf 5,5 Millionen Euro, der Gewinn ging um 15 Prozent auf 2,2 Millionen Euro zurück. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf 18,3 Millionen Euro.

Werbeanzeige

Die vertikalen Geschäftsbereiche e-Recruiting, Advertising und Events blieben wichtigste Wachstumstreiber und verzeichneten im dritten Quartal ein Umsatzplus von 21% auf 6 Millionen Euro (Vorjahr: 4,9 Millionen Euro). Das e-Recruiting wuchs um 21% auf 3,69 Millionen Euro (3,05 Millionen Euro). Der Bereich Advertising wuchs um 16% auf 1,36 Millionen Euro (1,17 Millionen Euro). Der Geschäftsbereich Events verzeichnete ein Plus von 32% auf 0,95 Millionen Euro (0,72 Millionen Euro). Die Erlöse aus bezahlten Mitgliedschaften stiegen um 6% auf 12,08 Millionen Euro (11,39 Millionen Euro).
"Xing ist im dritten Quartal in sämtlichen Geschäftsbereichen gewachsen. Künftig werden wir uns insbesondere dem Thema Social Recruiting noch stärker widmen – in Deutschland ein Wachstumsmarkt mit Potenzial", erklärt Thomas Vollmoeller, CEO der Xing AG. "Hier werden wir weiter investieren, um auch in den kommenden Jahren zu wachsen und unsere Markführerschaft auszubauen."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige