Gruners Geo entdeckt das E-Book

Publishing Bei Gruner + Jahrs Geo experimentiert man jetzt neuerdings mit der digitalen Umverpackung von Inhalten. Ab sofort werden Bündel von thematisch sortierten Geschichten aus Geo und Geo Epoche als E-Book angeboten. Auch einzelne Geo-Reportagen werden als so genannte E-Book-“Singles” vermarktet. Die Themen-Pakete und Singles werden auf den gängigen E-Book-Plattformen,also u.a. bei Amazon und Apples iBook-Store […]

Werbeanzeige

Bei Gruner + Jahrs Geo experimentiert man jetzt neuerdings mit der digitalen Umverpackung von Inhalten. Ab sofort werden Bündel von thematisch sortierten Geschichten aus Geo und Geo Epoche als E-Book angeboten. Auch einzelne Geo-Reportagen werden als so genannte E-Book-“Singles” vermarktet. Die Themen-Pakete und Singles werden auf den gängigen E-Book-Plattformen,also u.a. bei Amazon und Apples iBook-Store zu Preisen zwischen 99 Cent und 7,99 Euro angeboten.

Vielleicht wurden die Leute bei Geo ja inspiriert von der Erfolgsgeschichte von “Little Crow”. In den USA veröffentlichte die einst von der Pleite bedrohte Zeitung Minneapolis Star-Tribune eine fundiert recherchierte und toll geschrieben Artikelserie zum Krieg der US-Einwanderer gegen die Dakota-Indianer als E-Book und landete damit einen Überraschungs-Hit. Moment mal – gut recherchierte Geschichten und toll geschriebene Reportagen haben wir doch auch, könnte man sich da bei Geo gedacht haben …

Und so erscheinen nun Geo-Artikelsammlungen wie die Porträt-Reihe "Irre Typen – Von Menschen, die sehr weit gehen", "Wilde Gesellen: 13 Expeditionen in die Welt der Tiere", "Verrückte Vögel: Geschichten vom großen Flattern" oder "Gesundheit: Was die Medizin so alles kann" als E-Book-Sammlungen. Das erste E-Book von Geo Epoche heißt "Die großen Katastrophen" und sammelt acht historische Reportagen, die dramatische Ereignisse der Geschichte rekonstruieren. Weitere E-Books von Geo-Epoche sind: "Die großen Entdecker" und "Gangster, Mörder, Attentäter". Klingt nach Lesestoff für eine lange Zugfahrt …

Einzelne Reportagen, wie etwa "Ernährung: Was essen wir morgen?", gibt es zum schmalen Preis von 99 Cent. Die Idee, die hochwertigen Geo-Inhalte auf diese Art digital wiederzuverwerten, weist absolut in die richtige Richtung. Es handelt sich um meist zeitlose Inhalte und der Erfolg gerade von Geo Epoche (ein Heft kostet ohne DVD satte 9,50 Euro!) zeigt, dass es einen Markt für solche Texte gibt. Diese nun auch thematisch gebündelt als E-Books anzubieten, ist nur folgerichtig.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige