Telegraph mit Paywall für ausländische Besucher

Publishing Der britische Telegraph hat am Donnerstag auf seiner Website eine Paywall installiert. Diese richtet sich ausschließlich an Besucher, die nicht von Großbritannien aus surfen. Während für einheimische Leser die Seite unbeschränkt nutzbar bleibt, wird von Nutzern aus dem Ausland ab dem 21. Artikel im Monat 1,99 Pfund für ein Monats-Abo verlangt, wie der konkurrierende Guardian berichtet.

Werbeanzeige

Der Guardian zitiert einen Sprecher des Telegraph, der betont, dass es derzeit keine Pläne gebe, die Paywall auch auf die inländischen Nutzer auszudehnen. Dem Medienhaus zufolge würden derzeit zwei Drittel der Online-Leser des Telegraph aus dem Ausland auf die Seite zugreifen.
Edward Roussel, der Chefredakteur der Telegraph Digital-Produkte, begründet seinen Schritt damit, dass seine Zeitung in Großbritannien bereits eine starke Basis an loyalen Abonennten habe. Die Paywall würde das Abonnementen-Model nun auf die ganze Welt ausdehnen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige