So lacht das Web über Disney-Star-Wars

Publishing Die Medien-Nachricht, dass der Disney-Konzern das Star-Wars-Imperium Lucasfilm von George Lucas für vier Mrd. Dollar kauft, war eine Steilvorlage für die Spaßvögel im Web. Mit Überlichtgeschindigkeit verbreiteten sich vor allem via Twitter Witze und Foto-Gags über die Allianz von Micky Maus und Darth Vader. Aber auch bei Facebook sind Spaß-Gruppen mit Macht unterwegs. MEEDIA hat einige der gelungensten Disney-Star-Wars-Witze aus den unendlichen Weiten des Webs gesammelt.

Werbeanzeige

Besonders beliebt sind Scherze mit den stilisierten Micky-Maus-Ohren. So twitterte ein gewisser “Yoda” in dem für ihn typischen Duktus: “A new villain, Disney and George Lucas have created.” Und, klar, Darth Vader sind Mäuseohren gewachsen.

Andere haben sich überlegt, wie wohl der neue Todesstern in "Episode VII" unter Disney-Regie aussehen könnte:

Und die Doppel-Sonne des Wüstenplaneten Tatooine wird plötzlich zur Dreifach-Sonne, die auch irgendwie an eine in Entenhausen stadtbekannte Maus erinnert:

Das zweite große Witze-Thema sind Jedis und Prinzessinen. So entwarf ein Twitter-Nutzer das fiktive Plakat zu “Die Schöne und der dunkle Lord der Sith”.

Und Darth Vader persönlich (bei Twitter @DepressedDarth) läuft angesichts der Nachrichtenlage selbstrenden auch zu mächtiger Höchstform auf. U.a. kündigt er an, dass Hannah Montana heute abend auf dem Todesstern auftritt, um die neue Allianz zu feiern. Und die “geißel der Galaxis” kündigt schon mal die Bauarbeiten zum dritten Todesstern an:

I’ll gladly work for Disney if they turn Epcot Center into the 3rd Death Star.

Und das Magazin der Süddeutschen Zeitung witzelte bei Facebook:

Ach ja, und so sieht dann das neue Todesstern-Logo im Märchenschloss-Look aus:

Einige Scherze verarbeiten auch bekannte Figuren aus dem Disney-Reich im Star-Wars-Look. So stehen die Jedi-Lichtschwerte Iron Man (gehört zu Marvel Comics, die ebenfalls von Disney geschluckt wurden) erstaunlich gut zum metallischen Gesicht.

Bei Facebook haben sie offenbar prophetische Fähigkeiten. Dort gründete sich bereits vor geraumer Zeit die Gruppe “Star Wars Disney Crossover”, in der Gemeinsamkeiten des Disney- und Star-Wars-Universums durchgehechelt werden. U.a. gibt es dort eine Foto-Sammlung von Disney-Damen, die nun mit Lichtschwertern bewaffnet ihr Unwesen treiben.

Sogar Ewan McGregor persönlich hat sich in die Debatte bei Twitter eingeschaltet. Der Darsteller spielte Obi Wan Kenobi in den drei neueren Star-Wars-Filmen. Er twitterte: "Wonder if they will need any Obi-Wan Hologram action??! #ep7 #donthecloakagain#thesearenotthedroidsyourlookingfor#movealongmovalong

Eine Anspielung darauf, dass in den Star-Wars-Episoden “Das Imperium schlägt zurück” und “Die Rückkehr der Jedi Ritter” der Darsteller des alten Obi Wan Kenobi, Sir Alec Guinness, als Hologramm durch die Gegend geisterte.

Wer von den Disney-Star-Wars-Witzen nicht genug bekommen kann: Unter dem Hashtag #disneystarwars geht der Spaß bei Twitter weiter.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige