Axel Wüstmann verlässt Gruner + Jahr

Publishing Nach 14 Jahren ist Schluss: Axel Wüstmann, bislang Verlagsgeschäftsführer Operations, verlässt Gruner + Jahr. Der Verlag bestätigte auf MEEDIA-Anfrage eine entsprechende Meldung von Horizont.net. Der Manager geht offenbar „im besten Einvernehmen". Allerdings übernahm gerade erst Stan Sugarman den gesamten Digitalbereich, um den sich der 38-Jährige als Leiter des Digital Centers auch gekümmert hatte. Wohin Wüstmann wechselt, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Werbeanzeige

Unter Bernd Buchholz galt Wüstmann, dem ein großes Organisationstalent nachgesagt wird, noch als ein echter Vorstandsanwärter. Er zentralisierte teilweise das Digitalgeschäft des Verlages und kümmerte sich als Change Manager um alle Umbauprojekte und Umstrukturierungen innerhalb des Verlagshauses. Im Sommer erst vollzog Buchholz einen weiteren Schritt die Netz-Aktivitäten noch stärker vom Digital Center steuern zu lassen.

Mit dem Abgang von Buchholz und der Beförderung von Julia Jäkel änderten sich offenbar die Vorzeichen. Als eine ihrer ersten Amtshandlungen legte die neue Deutschland-Chefin erst einmal Hand an den Digitalbereich an und übergab dem bisherigen Vermarktungschef Stan Sugarman die gesamte Verantwortung für die Online- und Mobil-Aktivitäten. Wüstmann sollte deshalb andere Aufgaben im Unternehmen übernehmen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige