Erneut Gerüchte um Einstellung der Frankfurter Rundschau

Publishing Untersucht die Zeitungsgruppe M. DuMont Schauberg (MDS) derzeit die Konsequenzen einer Einstellung des Traditionsblattes Frankfurter Rundschau (FR)? Darüber spekuliert das Hamburger Abendblatt in seiner Samstagsausgabe. Die Zeitung beruft sich auf den Betriebsrat der ebenfalls zu MDS gehörenden Berliner Zeitung. Demzufolge seien derzeit Berater im Haus der Berliner, welche die Zusammenarbeit des Blattes mit der FR untersuchen sollen.

Werbeanzeige

Im Verlag würden demnach Gerüchte die Runde machen, man wolle herausfinden, wie sich eine Einstellung oder ein Verkauf der Frankfurter Rundschau auf die mit den Hessen in einer Redaktionsgemeinschaft arbeitende Berliner Zeitung auswirken würde. Ein Verlagssprecher hat dies laut Hamburger Abendblatt jedoch dementiert.
Bestätigt wurde hingegen, dass Joachim Türk, der ehemalige Chefredakteur der Rhein-Zeitung, derzeit die Berliner Zeitung berate. Dies habe jedoch nichts mit der Frankfurter Rundschau zu tun.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige