Media Markt setzt in Werbung auf jung

Marketing Der Elektrogroßhandel Media Markt startet ab Samstag mit seiner neuen Werbekampagne. Zum bekannten Slogan "Ich bin doch nicht blöd" gesellt sich darin der Spruch "Verrückte da draußen: Willkommen beim Preis". In TV- und Radiospots, Internet sowie Printanzeigen sollen dabei vor allem junge Menschen angesprochen werden. Kernargument bleibt, Media Markt sei besonders preiswert – was bereits in der Vergangenheit ob der häufig günstigeren Online-Konkurrenten die Kunden nicht überzeugt hat.

Werbeanzeige

"Unsere Botschaft an die Kunden ist klar und eindeutig: Media Markt versteht sie und teilt ihre Elektronik-Verrücktheit", erklärt Wolfgang Kirsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Media Markt Deutschland, die Aussage der Kampange. 12 verschiedene Spots sind geplant. Darin sind Szene aus der fiktiven Media-WG zu sehen, in der fünf junge Personen vorkommen.
###YOUTUBEVIDEO###
Damit rückt der Konzern weiter von bisherigen Werbeformaten ab. Lange Jahre spielten die Reklamespots in Filialen des Geschäfts, zu sehen waren dabei Prominente. Die Comedians Olli Dittrich, Oliver Pocher oder Mario Barth waren zum Beispiel in älteren Kampagnen zu sehen. Nachdem Media Markt seine Werbeagentur gewechselt hat und wie im aktuellen Fall auch die Maßnahmen durch "Ogilvy & Mather" umgesetzt werden, wurde von diesem Konzept Abstand genommen.
Im vergangenen Jahr warb man mit dem "Ende des Preis-Irrsinns" und versuchte dabei vor allem Online-Konkurrenten ins Visier zu nehmen. Die Spots aus dieser Reihe hinterließen bei vielen Zuschauern jedoch eher Verwirrung, zumal Online Preise leichter zu vergleichen und somit transparenter sind, als bei Media Markt, wo es zum Teil unterschiedliche Preise in einzelnen Filialen gibt. Nun will Media Markt aktiv selbst sein Online-Image aufbessern.
Die aktuelle Werbekampagne soll durch Aktionen auf Facebook begleitet werden. Das Profil des Unternehmens im sozialen Netzwerk soll für die Dauer zur "größten Online-WG aller Zeiten" werden. Die User könnten hier "einziehen und bis Jahresende in vielen lustigen Spielen und Wettbewerben mit den anderen WG-Bewohnern interagieren", heißt es in einer Mitteilung der Elektronik-Kette. Auffällig ist zudem dass die Spots mit der Einblendung "Mediamarkt.de" enden. Bislang war hier stets der Name des Unternehmens zu lesen, ohne die Domain-Endung.
Damit versucht Media Markt seinen Online-Store stärker in den Fokus zu rücken. Außerdem wird man hoffen, dass die neue Werbeaktion beim Kunden besser ankommt, als die vergangenen. Letztes Jahr hieß es zu den Festtagen "Weihnachten wird unter dem Baum entschieden". In diesem Jahr heißt es also "willkommen beim Preis". Dem Preisvergleich mit der Konkurrenz im Web wird sich das Unternehmen also offensiv stellen müsen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige