ARD geht wegen tagesschau-App in Berufung

Publishing Die ARD und der für die "Tagesschau" zuständige NDR haben Berufung gegen das Urteil des Kölner Landgerichts zur Tagesschau App eingelegt. Das Gericht hatte Ende September entschieden, dass die Anwendung in ihrer Version vom 15. Juni 2011 presseähnlich und damit unzulässig gewesen sei. Ein generelles Verbot der App lehnte das Gericht jedoch ab.

Werbeanzeige

Auch wen die App somit derzeit weiter bestehen kann wie bisher, will die ARD das Urteil des Gerichts anfechten. Parallel bemühe man sich weiter um außergerichtliche Gespräche mit den Verlegern, gab ARD-Vorsitzende Monika Piel auf den Medientagen München bekannt. Es sei bereits ein konkreter Termin vereinbart worden. "Ich bin sehr optimistisch, dass wir uns außergerichtlich einigen werden", so Piel.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige