Dortmund siegt gegen Real Madrid vor 9 Mio.

Fernsehen Mit 2:1 siegte Borussia Dortmund am Mittwochabend in der Champions League gegen Real Madrid. Cristiano Ronaldo musste sich geschlagen geben. Und das ZDF kann Spitzenquoten für die Begegnung verbuchen. Ausgerechnet das Erste war mit dem Drama "Herbstkind" stärkster Konkurrent, auch die jungen Zuschauer schalteten ein. RTL und Pro Sieben mussten Verluste hinnehmen. Und der Sat.1-Ersatz für "Die Säulen der Erde" hat so gut wie nichts geholfen.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Champions League holt Spitzenwerte fürs ZDF
Anders als das letzte Dortmund-Spiel am Tag der Deutschen Einheit, das auch wegen der Konkurrenz durch "Der Turm" bei 7,23 Mio. landete, waren diesmal fast 2 Mio. Zuschauer mehr dabei (9,15 Mio.). Der Marktanteil im Gesamtpublikum lag bei 29,7 %. Bei den jungen Zuschauern waren noch 24,3 % Marktanteil drin (2,99 Mio.). Die kurzen Zusammenfassungen der weiteren Spiele, unter anderem Manchester City gegen Ajax Amsterdam und der Triumph von Schalke 04 beim FC Arsenal London, hatten ab 23 Uhr noch 7,38 Mio. und 7,04 Mio. Zuseher. Die Marktanteile steigerten sich auf 34,4 und 33,8 %. Davor schiebt sich in der Tageswertung mit 7,98 Mio. noch das "heute journal" in der Halbzeitpause. Es war also ein rundum gelungener Mittwoch fürs ZDF.
2. ARD-"Herbstkind" war erfolgreichster Fußball-Verfolger
5,16 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren für einen Film mit nicht ganz leichtem Inhalt sind fürs Erste ein guter Wert angesichts der ZDF-Dominanz am Mittwoch. In "Herbstkind" spielt Katharina Wackernagel eine Mutter, die nach der Geburt ihres Kindes in eine Depression abrutscht und damit das Leben des Neugeborenen gefährdet. Der Film kam auf 15,8 % Marktanteil. Auch im jungen Publikum war das Interesse an "Herbstkind" groß: 10,6 % Marktanteil sind für die ARD jedenfalls längst keine Selbstverständlichkeit.
3. Sat.1-Ersatz für "Säulen der Erde" hilft nichts, Pro-Sieben-Serien rutschen ab
6,6 und 5,2 % – so lauteten die Marktanteile im jungen Publikum für die Wiederholung der ersten beiden "Säulen der Erde"-Teile in den vergangenen Wochen. Den dritten Film ersetzte Sat.1 deshalb kurzerhand durch die Komödie "Hitch – der Date-Doktor" und zwei "The Mentalist"-Folgen. Viel besser schlug sich der Ersatz aber nicht: Der Spielfilm interessierte insgesamt bloß 1,12 Mio. (3,6 %) und 0,77 Mio. junge (6,4 %). Die beiden Serienfolgen kamen nachher auf 6,5 und 7,3 % in der Zielgruppe. Auch nicht besonders glücklich wird Pro Sieben mit seinen Mittwochsserien. "Grey’s Anatomy" und "New Girl" schaffen gerade mal einstellige Werte (9,9 und 9,2 %), "How I Met Your Mother" steigert sich danach auf auch nicht gerade glamouröse 10,3 %.
4. RTL-Dokusoaps leiden wieder unter Fußball
Nach der Erholung in der vergangenen Woche sah’s in direkter Konkurrenz mit der Champions League für die RTL-Mittwochsbestreiter Christopher Posch und Peter Zwegat diesmal wieder schwieriger aus. Mit 2 Mio. jungen Zuschauern und 15,9 % Marktanteil erging es "Raus aus den Schulden" noch am besten, 3,85 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren hatten eingeschaltet. Im jungen Publikum war "Raus aus den Schulden" außerdem die erfolgreichste Nicht-ZDF-Sendung. "Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr recht" interessierte davor 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährige und landete bei 13,9 %. Mit 13,3 % war der Mittwoch auch für "stern tv" am Abend schwer zu knacken (1,15 Mio.).
5. RTL-II-Shows gehen mies zu Ende, "King" läuft bei Vox deutlich schwächer
Nachzutrauern braucht RTL II seinem bisherigen Mittwochs-Line-up nicht. Zumindest erleichtern "Guinness World Records" und "Stadt, Land… – Promi-Spezial" den Abschied mit Werten, auf die der Sender gut und gerne verzichten kann: 4,8 und 3,8 % Marktanteil in der Zielgruppe. Zum Schluss waren nur noch 600.000 bzw. 480.000 Zuschauer dabei. Bei Vox muss die neue Serie "King" nach dem guten Start in der Vorwoche gleich mal wieder ein paar Prozentpunkte abgeben. Mehr als 6,1 % bei den 14- bis 49-Jährigen (0,78 Mio.) waren für Folge 2 nicht drin. "Rizzoli & Isles" schlägt sich davor deutlich besser (10,1 %). Und das "Perfekte Dinner" kann den guten Dienstagswert in seiner Spezialwoche "Wer ist der Profi?" fast halten (10,4 % und 0,91 Mio. Zuschauer). Mit dem 80er-Film "Die Glücksritter" landet Kabel 1 derweil einen Mini-Erfolg, zumindest sind 7,1 % ein ordentlicher Wert.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige