Hartwich übernimmt das „Dschungel-Camp“

Fernsehen Die Spekulationen haben ein Ende. Der Nachfolger für Dirk Bach steht fest: RTLs Multi-Moderator Daniel Hartwich übernimmt die Moderation des „Dschungel-Camp“. Weiterhin am Mikrofon und vor der Kamera bleibt Sonja Zietlow. „Daniel Hartwich hat bereits bewiesen, dass er dschungeltauglich, baumhausgeeignet und hängebrückenfest ist. Jetzt darf er beweisen, ob er auch mit Schlafmangel, Nachtarbeit und mir klar kommt. Ich freu mich drauf!“, sagt Zietlow über ihren neuen Partner.

Werbeanzeige

In einer ersten Stellungnahme sagte Hartwich laut Bild.de: „Ich war von Beginn an großer Fan der Show. Und habe mich sehr darauf gefreut, auch bei Staffel Sieben auf meinem Sofa zu sitzen und laut über Sonja und Dirk zu lachen. Der mehr als traurige Tod von Dirk Bach lässt dies leider nicht mehr zu“. Weiter sagt der 34-Jährige. „RTL bat mich die Moderation zu übernehmen, was mich natürlich ehrt. Zumal im Januar keine andere Show mit mir geplant ist und ich schon befürchtet hatte, in Vergessenheit zu geraten… Im Ernst: Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Sonja Zietlow und dem wirklich großartigen Team, dass ich bereits 2009 persönlich vor Ort kennenlernen durfte.“

Jetzt muss der 34-Jähriger wieder in den Dschungel. Hartwich war bereits 2009 in Australien. Während der vierten Staffel moderierte er das Magazin zum Dschungel-Camp.  

Mit der Verpflichtung von Hartwig, beendet RTL die Diskussion, wer Nachfolger von Dirk Bach werden könnte. Ab jetzt ist die Debatte eröffnet, ob der Mulit-Moderator („DSDS“, „Let`s Dance“, „Supertalent“) das Zeug dazu hat, das schwere Dschungel-Camp-Erbe von Dirk Bach anzutreten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige