O’Neill wird Chefredakteurin des WSJ Magazine

Publishing Die Wochenendbeilage des Wall Street Journal, das WSJ Magazine, bekommt eine neue Chefin: Kristina O’Neill kommt vom Harper’s Bazaar, wo sie bislang Chefredakteurin war und seit 2000 arbeitete. "Die Anstellung von Kristina, eine von Amerikas talentiertesten Redakteurinnen, markiert eine neue Phase der exponentiellen Entwicklung des WSJ.", sagte Robert Thomson, Chefredakteur der Dow Jones & Company, zu der das Wall Street Journal gehört.

Werbeanzeige

"Ich freue mich sehr darauf, das Wall Street Journal zu verstärken, das eine unfassbare Reputation und Reichweite besitzt", sagte Kristina O’Neill, die in ihrer Laufbahn bereits für das New York Magazine and Time Out New York aktiv war. Sie übernimt den Posten von Deborah Needleman, die zum New York Times Magazin wechslt. 
O’Neill wird an Ruth Altchek berichten. Die wurde auf die neu geschaffene Position der Redaktionsdirektorin berufen, auf der sie die Lifestyle-Abteilung Off Duty und das WSJ: Journal koordiniert. Zuvor war sie Redakteurin im Bereich Off Duty.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige