Starker Start für „Kalkofes Mattscheibe“

Fernsehen Er holte die bisher stärksten Quoten der vielen Tele-5-Neustarts: Oliver Kalkofe kehrte am Freitag um 20 Uhr mit "Kalkofes Mattscheibe Rekalked" zurück und bescherte dem Sender einen beachtlichen Erfolg: 190.000 14- bis 49-Jährige sahen die Sendung in direkter Konkurrenz zur 20-Uhr-"Tagesschau", der Marktanteil lag mit 2,0% klar über den Tele-5-Normalwerten (1,3%). Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt unterdessen das Fußballspiel des deutschen Teams in Irland, das insgesamt 11,14 Mio. einschalteten.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. "Kalkofes Mattscheibe" mit erfolgreicher Premiere
Nachdem die drei Tele-5-Neustarts am Donnerstag noch durchmischte Ergebnisse erzielten, "Stuckrad-Barre" beispielsweise mit 0,7% enttäuschte, sind die 2,0% für "Kalkofes Mattscheibe Rekalked" ein uneingeschränkt gutes Ergebnis. Natürlich kam Kalkofe das starke Vorprogramm zugute. "Star Trek – Das nächste Jahrhundert" erreichte um 17 Uhr und 17.55 Uhr 2,2% und 2,0%, "Star Trek: Deep Space Nine" um 18.55 Uhr sogar 3,2%. Dennoch: Auf dem schweren Sendeplatz m 20 Uhr 190.000 14- bis 49-Jährige davon zu überzeugen, nicht wegzuschalten oder Tele 5 einzuschalten – und dem Sender damit 2,0% zu bescheren -, ist eine starke Leistung.

2. Fußball-Länderspiel knackt erneut die 10-Mio.-Marke
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bleibt ein gigantischer Zuschauermagnet. Zwar verfehlte das 6:1 in Irland die Zahlen des Bruderduells in Österreich aus dem September, allerdings nur knapp. 11,72 Mio. saßen dort vor den Fernsehern, 11,14 Mio. waren es diesmal in der zweiten Halbzeit. Durchgang 1 sahen vorher 9,67 Mio. Leute. Der Durchschnitt der beiden Halbzeiten liegt damit ungefähr bei 10,4 Mio. Fans. Das ZDF erreichte damit einen Marktanteile von 29,8% und 39,0%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 3,56 Mio. und 3,87 Mio. Fans welche von 30,3% und 34,6%.

3. "heute-show" holt mit Fußball-Unterstützung neuen Rekord
Die "heute-show" erreichte im Anschluss an den Fußball ebenfalls noch grandiose Zahlen: Nach den Zusammenfassungen der anderen Spiele sahen um 23.30 Uhr immerhin noch 3,10 Mio. Leute die grandiose Satiresendung, darunter 1,31 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei bärenstarken 20,3% und 19,1%, im jungen Publikum kam die "heute-show" damit sogar in die Tages-Top-10. Und: Nie zuvor erreichte die Sendung so großartige Marktanteile – in beiden wichtigen Zuschauergruppen gab es einen neuen Rekord.

4. "Wer wird Millionär?" und ARD-Film behaupten sich gegen den Fußball
Trotz des starken WM-Qualifikationsspiels mit mehr als 10 Mio. Zuschauern erreichten auch RTL und Das Erste in der Prime Time gute Gesamtpublikumszahlen. Immerhin 5,03 Mio. sahen "Wer wird Millionär?", 4,56 Mio. das ARD-Drama "Wunschkind". Die Marktanteile von 16,1% und 14,3% lagen relativ komfortabel über den 12-Monats-Durchschnitten der beiden Sender – derzeit 12,8% (RTL) und 12,2% (Das Erste). Bei den anderen Sendern schaffte am Freitag nur noch ein Programm den Sprung über die 2-Mio.-Marke: "Das perfekte Dinner" von Vox mit 2,09 Mio. Sehern und 8,9%.

5. Privatsender im jungen Publikum chancenlos gegen das ZDF
Deutlich schlechter sah es für die Fußball-Konkurrenz bei den 14- bis 49-Jährigen aus. Hier dominierte das WM-Spiel mit 3,87 Mio. Sehern so sehr, dass sich der schärfste direkte Konkurrent, "Wer wird Millionär?", mit 1,42 Mio. bzw. 37% der Fußball-Zuschauer zufrieden geben musste. Der Marktanteil von 12,9% lag zudem recht klar unter dem RTL-Soll. "Die Bülent Ceylan Show" fiel im Anschluss mit 1,25 Mio. auf noch schwächere 10,7%. ProSieben kam unterdessen mit "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" auf halbwegs solide 1,19 Mio. und 10,6%, bei Sat.1 floppte "Der seltsame Fall des Benjamin Button" mit 810.000 und 7,7%, bevor "Pastewka" mit 580.000 immerhin 8,7% einfuhr. Vox kam um 20.15 Uhr mit "CSI: Miami" nur auf 650.000 und 5,8%, kabel eins mit "Castle" auf 530.000 und 4,8%. Immerhin: RTL II schaffte mit "Miss Undercover 2" und Werten von 690.000 bzw. 6,1% den knappen Sprung über die Sender-Normalwerte.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige