Rihanna hat die meisten Facebook-Fans

Publishing Erfolg auf ganzer Linie: R&B-Sängerin Rihanna ist nach Erhebung von Billboard Magazine nicht nur der erfolgreichste Popstar der vergangenen zwanzig Jahre – sie hat seit gestern auch die meisten Facebook-Fans. Der Weg dahin war aber durchaus steinig: Eineinhalb Jahre lief sie Rapper Eminem beim Social Network hinterher. Nun folgte mit der Zugkraft ihrer neuen Single "Diamonds" der Führungswechsel. Facebook-Fans bekommen von der 24-Jährigen Amerikanerin einiges geboten: Rihanna zeigt sich gern freizügig.

Werbeanzeige

Die Wachabslösung war überfällig: Wenn es einen Popstar gibt, auf den sich die Generation Facebook einigen kann, dann ist es Rihanna ("Umbrella"). Eineinhalb Jahre lang musste die inzwischen 24-jährige Schönheit aus Barbados mitansehen, wie Rapper Eminem auch ohne neues Album im weltgrößten Social Network an der Spitze der Fanpages einsam seine Kreise zog.

Im März 2011 hatte der skandalumwitterte Rapper noch Twitter-Queen Lady Gaga abgelöst, danach knackte Eminem eine Bestmarke nach der anderen: Erst die 30 Millionen-, dann die 40 Millionen-, die 50 Millionen- und schließlich im Juli dieses Jahres die 60 Millionen-Schallmauer. Bei 61,3 Millionen Fans folgte nun am Sonntag der Führungswechsel.  

Rihannas Erfolgsgeheimnis bei Facebook: Freizügigkeit und Authentizität

Die neue Facebook-Dominanz der R&B-Sängerin kommt nicht von ungefähr: Ihre neue Single "Diamonds" sorgt für zusätzliche Aufmerksamkeit, die sie auf den sozialen Netzwerken durch inflationäre Postings ohnehin schon hoch hält. Keine Frage: Rihanna bietet ihren Fan einiges. Vor allem: Freizügigkeit und Authentizität.

Mehr noch als Lady Gaga ist Rihanna ein Musterbeispiel für eine total Social Media-Strategie: Posten bis zum Umfallen. Ob es die neue Kurzhaarfriseur, das neue – geschmacklich ziemlich fragwürdige – Tattoo oder ein Kurzurlaub nach Hawaii ist: Rihanna-Fans bekommen für ihre Klicks einiges geboten. So funktioniert Fan-Bindung 2.0: Gephotoshoppte Pressebilder zu einer neuen Album-Veröffentlichung sind dagegen so 80er.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige