„Bauer sucht Frau“ verliert 1 Mio. Zuschauer

Fernsehen Auf der einen Seite wird RTL am Dienstagmorgen aufatmen, auf der anderen Seite aber auch mit Besorgnis auf die "Bauer sucht Frau"-Quoten blicken. Denn: Die Kuppel-Soap startete mit Marktanteilen von 22,0% und 24,7% erneut extrem gut, verlor aber gegenüber dem Staffelstart vor einem Jahr rund 1 Mio. Zuschauer. 8,00 Mio. sahen damals zu, 6,98 Mio. diesmal. Zum Mega-Flop wurde unterdessen die neue ProSieben-Märchen-Reihe "1001 Nacht", nur ordentliche Zahlen gab es für Veronica Ferres im ZDF.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Bauer sucht Frau" startet stark – aber schwächer als 2011, 2010 und 2009
Um es klar zu sagen: Der Staffelstart von "Bauer sucht Frau" war ein voller Erfolg, die Konkurrenz war vollkommen chancenlos. Dennoch zeigt der Vergleich mit den Vorjahren, dass auch die Hit-Kuppel-Soap nicht von den Zuschauerverlusten bei RTL verschont blieb. 2009 waren beim Staffelstart 7,45 Mio. Leute dabei, 2010 waren es 7,83 Mio. und 2011 genau 8,00 Mio. Nachdem es in den Jahren also nach oben ging, verabschiedeten sich nun 1,02 Mio. Seher von der Sendung. Auch der Marktanteil von 22,0% lag unter denen aus 2009 bis 2011 (24,2% bis 25,3%). Ähnlich das Bild bei den 14- bis 49-Jährigen: 3,08 Mio. sahen zu, 2010 waren es 3,50 Mio., 2011 ähnliche 3,44 Mio. In den beiden Vorjahren konnte "Bauer sucht Frau" in der zweiten Woche sogar zulegen – schauen wir also am kommenden Dienstag, ob das auch diesmal gelingt.

2. "ProSiebens 1001 Nacht" dead on arrival
Produziert wurden die sechs orientalischen Märchen schon 2008, doch bis jetzt hatte ProSieben keinen Sendeplatz für sie frei geräumt. Aus Mangel an Alternativen ersetzten sie nun die schwächelnde Serie "Eureka". Ergebnis: Die Märchen liefen noch viel mieser als "Eureka". Ganze 850.000 14- bis 49-Jährige sahen um 21.15 Uhr zu – desaströse 6,9%. Im Gesamtpublikum reichten 1,06 Mio. Seher gar nur für einen Mini-Marktanteil von 3,4%. Ebenfalls unter dem Soll blieben im jungen Publikum "Die Simpsons" (10,7% und 10,5%), sowie nach dem Märchen "Switch Reloaded" (8,0%) und der Staffelstart der "Old Ass Bastards" (9,9%).

3. Veronica Ferres chancenlos gegen Inka Bause
Es war etwas langatmig, das ZDF-Krimidrama "Lena Fauch und die Tocher des Amokläufers" – und auch das Publikum kam nicht in solchen Strömen wie das ZDF es sich erhofft hatte. 4,39 Mio. sahen den Film mit Veronica Ferres in der Hauptrolle – ein ordentlicher, aber nicht gerade sensationeller Marktanteil von 13,5%. Ähnlich das Bild bei den 14- bis 49-Jährigen: 850.000 reichten hier für solide 6,7%. Gegen "Bauer sucht Frau" hatte der Film damit nicht den Hauch einer Chance, die ARD ließ er aber klar hinter sich. Dort sahen nämlich 3,56 Mio. (11,0%) die Naturdoku "Wildes Deutschland", nur 2,85 Mio. (9,2%) "Hart aber fair".

4. Sat.1-Serien mit erneutem Tiefpunkt
Völlig unter die Räder kommen allmählich die Sat.1-Montagsserien "Es kommt noch dicker" und "Auf Herz und Nieren": Ganze 6,6% und 5,8% erzielte das Duo bei den 14- bis 49-Jährigen, 830.000 und 720.000 entschieden sich für die Serien und gegen "Bauer sucht Frau" und die restliche Konkurrenz. Im Gesamtpublikum sah es noch mieser aus: 1,45 Mio. und 1,26 Mio. Zuschauer entsprechen hier katastrophalen Marktanteilen von 4,5% und 4,1%.

5. "Die Geissens" schwächer als zuletzt, "CSI: NY" stärker
Auch Teile des "Geissens"-Publikum sind am Montag offenbar zu "Bauer sucht Frau" gewechselt. Statt klar zweistelliger Marktanteile wie zuletzt erreichte die F-Promi-Soap nur noch 8,3%. Für RTL-II-Verhältnisse ist das dennoch ein guter Wert, normal waren für den Sender in den vergangenen 12 Monaten 6,1%. Wenige Überschneidungen gibt es hingegen offenbar zwischen dem Publikum von "CSI": NY" und "Bauer sucht Frau", die Vox-Krimiserie gewann gegenüber der Vorwoche nämlich sogar Marktanteilspunkte hinzu, landete mit 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,4% auf einem hervorragenden fünften Platz der Tages-Charts. "Leverage" erreichte anschließend mit 1,02 Mio. noch 8,2%. Zufriedenstellende 6,0% erkämpfte sich der kabel-eins-Oldie "Beverly Hills Cop III" – 750.000 14- bis 49-Jährige sorgten dafür.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige