Hans Zippert veralbert den Springer-Vorstand

Publishing Seit 1999 erscheint zuverlässig jeden Tag die Kolumne “Zippert zappt” oben links in der Ecke auf der Titelseite der Springer-Tageszeitung Die Welt. Ab kommenden Montag bekommt der frühere Titanic-Chefredakteur Hans Zippert eine dazugehörige Web-Videoreihe bei Welt.de, die auf zunächst 20 Folgen angelegt ist. In einem jetzt veröffentlichten Trailer veralbert Zippert gewohnt gekonnt den versammelten Vorstand der Axel Springer AG, inklusive Vorstandschef Mathias Döpfner.

Werbeanzeige

Das Trailer-Video für die neue “Zippert zappt”-Videoreihe ist eine Persiflage auf ein altes Viral-Video der Axel Springer AG, mit dem junge Unternehmertypen und Internet-Cracks angesprochen werden sollten. In dem alten Video kam ein betont hipper, vorlauter Jung-Entrepreneur reingestiefelt und düpierte den versammelten Springer-Vorstand. Schon damals zeigten die grauen Springer-Herren reichlich Selbst-Ironie.

###YOUTUBEVIDEO###

Der “Zippert zappt”-Trailer ist in genau demselben Stil gedreht, wie das alte Viral-Video. Nur dass statt dem hippen Jung-Entrepreneur nun eben Hans Zippert mit Aktenmappe und Pfandflaschen in Plastiktüte reinkommt. “Ich komme wegen der Stelle. Sie suchen doch jemanden, der die Welt rettet”, stellt sich Zippert vor, “also quasi so ‘ne Art Superheld.” Anschließend beschreibt Zippert seine Superhelden-Eigenschaften – abgesehen freilich von gewissen Rückenproblemen, einer Laktose- und Gluten-Intoleranz, den vielen Pausen, die er machen muss, sowie der anstehenden Herbst-Depression, die er aber “voll im Griff” habe.

Sogar ein eigenes Superhelden-T-Shirt hat er sich schon herstellen lassen, mit Doppel-Z-Logo. Doppel-Z für “Zippert zappt”.  “Das war ziemlich teuer. Glauben Sie, Herr Döpfner, sie könnten mir da vielleicht ‘nen kleinen Vorschuss geben”, fragt Zippert gegen Ende. Doch der Dr. Döpfner lächelt nur maliziös und schüttelt den Kopf. Dann heißt es: “Ein neuer Superheld ist geboren, Zippert zappt rettet die Welt. Ab Montag, 8. Oktober.” In der neuen Video-Kolumne will sich Hans Zippert dann in gewohnter Manier mit dem Tagesgeschehen auseinandersetzen. Er will dabei „modernste Medien wie Gleitsichtbrille, Zeigestock und Diaprojektor“ nutzen, so Zippert. Unbedingt anschauen!

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige