New York Times-Verleger Sulzberger gestorben

Publishing Er gehört zu den prägendsten Verlegern der vergangenen Jahrzehnte: Am Samstag starb im Alter von 86 Jahren Arthur Ochs Sulzberger , der langjährige Eigner und Verleger der New York Times, der noch immer wichtigsten Zeitung der Welt.

Werbeanzeige

"Arthur half mit, die ‚New York Times‘ zu verwandeln", erklärte US-Präsident Barack Obama. "Er glaubte fest an die Bedeutung einer freien und unabhängigen Presse – eine, die keine Angst hat, die Wahrheit zu suchen, die Mächtigen zur Rechenschaft zu ziehen und die Geschichten zu erzählen, die erzählt werden müssen."
Sulzberger stand fast drei Jahrzehnte an der Spitze der Verlages (Jahresumsatz 1,7 Milliarden Dollar). 1992 übernahm sein Sohn Sulzberger Jr., der seitdem mit Print- und Anzeigen-Krisen und der Digitalisierung zu kämpfen hat.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige