iPhone 5: Holländer-Invasion in Oberhausen

Publishing Am heutigen Freitag ist der offizielle Verkaufsstart von Apples  iPhone 5 in Deutschland. In Niederlanden wird das begehrte Smartphone aber noch nicht verkauft. Die Folge: tausende Holländer reisten in das riesige Centro-Einkaufszentrum im grenznahen Oberhausen. Bereits am gestrigen Donnerstagabend versammelten sich die ersten iPhone-Jünger in der Warteschlange vor dem Apple-Store im Centro Oberhausen. Kurz vor Laden-Öffnung war die Menge auf Tausende angewachsen.

Werbeanzeige

Der Apple-Store in Oberhausen verteilte nach berichten von Augenzeugen bereits kurz nach 5 Uhr morgens erste Reservierungs-Tickets, die sicherstellen, dass man später im Tumult auch wirklich ein iPhone 5 bekommt. Zwischen 3 und 4 Uhr morgens war die Marke von 1.000 Wartenden iPhone-Fans überschritten. Bis zur Store-Öffnung soll die Menschen-Menge auf über 4.000 Leute angeschwollen sein.
Es wird berichtet, dass Einzelne in der Menschenmenge ohnmächtig wurden. Der Massenansturm sorgte laut Twitter-Beiträgen zudem für ein veritables Verkehrschaos im öffentlichen Nahverkehr und bei der Zufahrt zum Centro. Allerdings fanden sich auch zahlreiche Schlange-Profis mit Klappstühlen, Decken und Essen ein, die die Warterei als eine Art Event feierten. In Blogs und bei Twitter gibt es zahlreiche Protokolle und Fotos aus Warteschlangen.
Im holländischen Twitter schaffte es der Hashtag #Oberhausen zeitweise sogar auf Platz 2 der Trending Topics. Offizieller Verkaufsstart in Holland und zahlreichen weiteren Ländern ist erst der 28. September. Nicht nur in Oberhausen war der Andrang groß. Vor dem Apple-Store in Hamburg am Jungfernstieg campierten einige Fans bereits seit Tagen. In Sindelfingen bei Stuttgart eröffnete zeitgleich mit dem iPhone5-Verkaufsstart der erste Apple-Store in Baden-Württemberg. Der Massenansturm in Oberhausen blieb aber unerreicht.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige