Social-Media-Atlas: Hessen ist Spitzenreiter

Publishing Immer mehr Deutsche nutzen Social Networks: 70 Prozent der Onliner in Deutschland nutzen Social Media-Angebote - ein Zuwachs um sechs Prozentpunkte im Vergleich zu 2011. Zu diesem Ergebnis kommt der "Social-Media-Atlas 2012" vom IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforschungsdienstleister Toluna. Der Untersuchung zufolge besuchen Besserverdiener deutlich mehr Kanäle als Geringverdiener.

Werbeanzeige

So seien 64 Prozent der User mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 4.000 Euro in Foren unterwegs. Bei den Nutzern mit einem Nettoeinkommen von unter 1.000 Euro sind es gerade einmal 50 Prozent. Ferner macht der "Social-Media-Atlas 2012" zwischen den Bundesländern deutliche Unterschiede in der Nutzungsintensität aus.

Absoluter Spitzenreiter in diesem Jahr ist Hessen: 74 Prozent der Onliner aus dem Bundesland sind im Social Web unterwegs. Damit lösen die Hessen Rheinland-Pfalz ab, das im vergangenen Jahr noch mit 73 Prozent auf Platz eins lag. Auf den Rängen zwei und drei liegen 2012 Niedersachsen und Bremen. Mecklenburg-Vorpommern bildet mit 58 Prozent Social Media-Nutzern in der Bevölkerung das Schlusslicht im Bundesvergleich.

Das meistgenutzte Angebot, wie nicht anders zu erwarten, ist Facebook. 89 Prozent der deutschen Social-Media-Nutzer sind dort aktiv. Die besten Bewertungen bekommt in diesem Jahr allerdings YouTube. 72 Prozent der Befragten bewerteten das Video-Portal mit "gut" oder "sehr gut". Facebook liegt auf dem zweiten Platz. Schon an dritter Stelle folgt Google+, das mit 60 Prozent zufriedenen Nutzern das Business-Netzwerk Xing von den oberen Rängen verdrängt hat.

Interessant für Seitenbetreiber: Social-Media-Nutzer stehen den Angeboten kommerzieller Anbieter noch skeptischer gegenüber als in 2011. Im vergangenen Jahr gaben 42 Prozent der Befragten an, hohes Vertrauen in Meldungen von Unternehmen und Institutionen zu haben. In diesem Jahr sind es nur noch 35 Prozent, so ein Ergebnis des "Social-Media-Atlas".

Der "Social Media-Atlas 2012" wurde im Auftrag von Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt. Dazu befragte man 3.500 deutsche Internetnutzer zum Thema "Social Media".

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige