Bettina Wulff sagt Talkshow-Auftritt ab

Fernsehen Bettina Wulff hat ihren Auftritt kommende Woche Freitag in Giovanni di Lorenzos Talksendung "3nach9" abgesagt. Dies bestätigte der Sprecher des Senders Radio Bremen am Freitagabend gegenüber MEEDIA. Wie die ARD ebenfalls am Freitagabend auf Nachfrage mitteilte, läge für die Teilnahme an der Sendung "Maischberger" am Dienstag keine Absage vor. Dem entgegen steht ein Bericht der Bild am Sonntag, laut dem auch der Auftritt bei Sandra Maischberger gestrichen wurde.

Werbeanzeige

In dieser Woche ist Bettina Wulffs Buch "Jenseits des Protokolls" erschienen. Der Spiegel berichtet, das Vorschusshonorar für Wulff und ihre Co-Autorin habe 60.000 Euro betragen. Der Stern und Brigitte trumpften beide mit "Exklusiv"-Interviews auf. Vor einer Woche war zudem bekannt geworden, dass die PR-Frau gegen über 30 Medien wegen der Verbreitung von übler Nachrede vorgegangen ist. Gegen Google und den TV-Moderator Günter Jauch hatte sie sogar Klagen eingereicht. 

Nun sollten in der kommenden Woche die Talkshow-Moderatoren an der Reihe sein, ihre Fragen zu stellen. Zumindest Giovanni di Lorenzo, im Hauptberuf Zeit-Chefedakteur, und Co-Moderatorin Judith Rakers können sich ganz ihren restlichen Gästen zuwenden. Der Auftritt von Frau Wulff wurde von ihrem Buchverlag Riva abgesagt, ohne Angabe von Gründen aber mit der Bitte um Respekt für die Entscheidung.

Radio Bremen teilt mit: "Die 3nach9-Redaktion bedauert die Absage der ehemaligen First Lady. Gerade nach den kontroversen Diskussionen um ihr Buch wäre die Bremer Sendung am kommenden Freitag eine gute Möglichkeit gewesen, über ihre Sicht der Dinge und über den Medienrummel der vergangenen Tage zu sprechen."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige