William und Kate gehen gegen Closer vor

Fernsehen Bei diesen Bildern hört offenbar selbst beim britischen Königshofe, die sonst so vornehme Zurückhaltung auf. Laut AFP haben Prinz William und seine Frau Kate einen Eilantrag bei einem Gericht in Nanterre bei Paris eingereicht. Sie wehren sich damit gegen oben ohne Fotos, die die französische Closer von der Herzogin von Cambridge veröffentlicht hat.

Werbeanzeige

„Ihre Königlichen Hoheiten sind zutiefst traurig, erfahren zu müssen, dass eine französische Publikation und ein Fotograf in einer solch grotesken und nicht zu rechtfertigenden Weise ihre Privatsphäre verletzt haben”, zitiert Bild.de aus einem Statement des Palastes. „Der Vorfall erinnert an die schlimmsten Exzesse der Presse und der Paparazzi im Leben von Diana“, heißt es weiter, „weswegen der Herzog und die Herzogin auch so aufgebracht sind.“

Auf den Aufnahmen ist Kate am Pool im Landhaus von Lord Linley, einem Neffen der Queen, zu sehen. Der Paparazzi schoss die Fotos offenbar aus großer Distanz. Denn die Aufnahmen sind sehr unscharf. Der Prinz und die Duchess of Cambridge, die nur mit Bikini-Höschen bekleidet ist, sind trotzdem gut zu erkennen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige