Welt soll noch in diesem Jahr Paywall erhalten

Der Plan ist schon länger bekannt, nun hat ihn Axel-Springer-Vorstand Andreas Wiele noch einmal bekräftigt: Die Online-Ausgabe der Welt soll noch in diesem Jahr Bezahlinhalte erhalten. Laut internet world business sagte er auf der Dmexco: "Noch in diesem Jahr werden wir bei der 'Welt', im kommenden Jahr bei der 'Bild' Bezahlinhalte einführen". Durch den Paid Content solle auch der Wert der Werbeanzeigen steigen.

Anzeige

Dem Bericht zufolge hat Wiele wenig Sorge in Sachen Reichweitenverlust. Den könne man durchaus in Kauf nehmen, da man zugliech eine Aufwertung der Anzeigen erwarte. "Wer sein Interesse durch den Kauf eines Artikels ausdrückt, ist an dem Thema insgesamt interessierter", sagte der Springer-Vorstand. Es sei eine "seit langem gelernte Regel", dass Anzeigen in Gratisblättern billig, in Kaufprodukten jedoch wertvoll seien.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige