Alle mal herschauen: GQ bietet neues mobiles Werbeformat

Publishing Condé Nast will es Werbekunden leicht machen – und bietet zunächst für die mobilen Angebote von GQ das Werbeformat "Mobile Coloring" an. Heißt: Auf der mobilen Website und den Smartphone- und Tablet-Apps der Männermarke können Werbekunden mit fast screenfüllenden Motiven ihre Produktbotschaften verbreiten.

Werbeanzeige

Mobile Werbung leidet insbesondere auf Smartphones noch unter der kleinen Abspielfläche auf den Screens. Glücklicherweise, mögen sich Nutzer sagen, zum Leidwesen der Medienproduzenten. Condé Nast schafft nun Abhilfe – und Platz – und färbt den Home-Screen von GQ auf mobilen Geräten auf Wunsch und gegen Bezahlung fast komplett mit der gewünschten Werbebotschaft ein. Auch die Ressortseiten können mit dem neuen Werbeformat ausgekleidet werden. Ideal für Imagekampagnen, meint Digitalchef Tobias Oswald, dazu "hochwertig und einprägsam".

Auch andere Condé Nast-Marken (dazu gehören u.a. Glamour, Vogue, AD) sollen künftig "Mobile Coloring" im Werbe-Repertoire haben. Und: Die GQ-App gibt es nun auch für Android-Smartphones und –Tablets. 

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige