Bravo-Aufklärer Dr. Sommer ist tot

Publishing Martin Goldstein ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Der Psychotherapeut war vielen vor allem als "Dr. Sommer" bekannt. Von 1969 bis 1984 leitete er in der Bravo die Rubrik "Was Dich bewegt", in der Dr. Sommer Fragen Jugendlicher zum Sexualleben beantwortet. Der Düsseldorfer half vielen Jugendlichen mit seinen Antworten durch die Pubertät. Eine Jugend, von der der Psychotherapeut selbst nur träumen konnte, hatte er doch ganz andere Sorgen.

Werbeanzeige

"Anders als bei Schmetterlingen" – ist nur eines von mehreren Büchern zu Sexualpädagogik und Aufklärung, die der 1927 in Bielefeld geborene Goldstein Zeit seines Lebens verfasste. Und doch soll dem Buch besondere Bedeutung zugekommen sein. Denn laut Goldstein war es dieses Buch, das den damaligen Bravo-Chefredakteur veranlasste, Goldstein für die Jugendzeitschrift zu engagieren. Es war die Geburtsstunde von Dr. Sommer.

Die erste Ausgabe der Beratungsseite

Wie auch immer die Verbindung zwischen Bravo und Goldstein zustande gekommen ist: Damit verbunden war eine massive Modernisierung der Aufklärung in der deutschen Jugendpresse. Wo zuvor noch Klischees und konservative Zurückhaltung vorherrschten, trat Dr. Sommer mit persönlichen und aufgeklärten Antworten seinen jungen Lesern gegenüber. Er war "ein Mann von heute", wie es der aktuelle Bravo-Chefredakteur, Alex Gernandt ausdrückt.

Mittlerweile ist das Dr. Sommer-Team auch im Web
Er sagt: "Bravo trauert um Dr. Martin Goldstein, DEM ersten Dr. Sommer. Martin Goldstein und unsere Aufklärungsmarke sind seit 1969 untrennbar miteinander verbunden." Weiter betont Gernandt: "1969 war er ein Revolutionär, der sich mutig und zukunftsorientiert mit Herz und Seele und vor allem auf Augenhöhe mit den Jugendlichen für ihre Sorgen und Nöte eingesetzt hat." Als erster Bravo-Aufklärer der Nation habe er die Fragen der Jugendlichen beantwortet, in dem er die Dinge beim Namen genannt habe, ohne zu zensieren. 
Der Zuspruch war enorm: Allein war die Arbeit für Goldstein nicht zu bewältigen. Ein ganzes Team wurde eingebunden. Das hat sich bis heute nicht geändert, auch wenn der erste Dr. Sommer schon seit 1984 nicht mehr dabei ist. Das tragische: Obwohl er so vielen Jugendlichen durch die Pubertät half, hatte er selbst im jungen Alter ganz andere Sorgen. Als Sohn eines Juden wurde er von den Nazis verfolgt. "Ich hatte Angst vor der Gestapo, nicht vor dem Geschlechtsverkehr", hat Goldstein einmal gesagt. Sein erstes Mal hatte er laut eigenem Bekunden erst mit 27 Jahren.
Außer als Dr. Sommer war Goldstein als Buchautor und praktizierende Psychotherapeut aktiv. Von 1975 an leitete er eine eigne Praxis in Düsseldorf. 2000 verabschiedete er sich in den Ruhestand. 2009 erschien sein letztes Buch "Teenagerliebe". Nach langer Krankheit ist Martin Goldstein nun in einem Hospiz in Düsseldorf gestorben. So teilte es seine Familie am Freitag mit.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige