Welcher Job hat den größten Kaffeekonsum?

Ohne die Adrenalin-Brause läuft gar nichts? Sie fragen sich auch, was eigentlich noch das Blut in ihrem Koffeinkreislauf zu suchen hat? Sie sind also ein Kaffeejunkie? Dann sind sie nicht alleine - 160 Liter des beliebten Heißgetränks nimmt jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr zu sich. Aber welcher Job hat eigentlich den höchsten Kaffeekonsum? Dunkin' Donuts hat eine Umfrage unter 4700 Angestellten durchgeführt und deren "Trinkgewohnheiten" untersucht. So viel vorab: Journalisten führen das Ranking nicht an.

Werbeanzeige

Aus den gesammelten Daten hat die Kaffee-Bloggerin Ryoko Iwata eine Infografik erstellt. Zum Hintergrund: Dunkin‘ Donuts führt die US-Umfrage jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Karriereplattform Careerbuilder durch. Laut der Studie fühlen sich 46 Prozent der Befragten ohne regelmäßigen Kaffeekonsum weniger produktiv. 61 Prozent trinken deswegen zwei oder mehr Tassen pro Tag. Während Anwälte und Richter ihren Kaffee lieber schwarz trinken, konsumieren Journalisten in den USA den Wachmacher gerne aromatisiert. Aber welche Branche beherbergt die meisten Kafeejunkies?

Laut Umfrage liegen Journalisten und Autoren nur auf Platz vier, hinter Angestellten aus dem Bildungsbereich, Vermarktern und Wissenschaftlern. Leider nicht aufgeführt sind Angestellte aus dem IT-Bereich, denen ein enorm hoher Kaffeekonsum nachgesagt wird.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige